Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.10.2010

TOP DE: o2 und Vodafone bestätigen Verkauf des iPhones in Deutschland

Von Matthias Karpstein DOW JONES NEWSWIRES

Von Matthias Karpstein DOW JONES NEWSWIRES

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom wird ihre exklusive Vertriebsvereinbarung für das iPhone in Deutschland schon bald verlieren. Der Telekom-Konkurrent o2 wird in den kommenden Wochen den Verkauf des begehrten Smartphones beginnen, wie das Münchner Unternehmen am Dienstag mitteilte. Auch Vodafone werde den Vertrieb des Geräts in den kommenden Wochen aufnehmen, sagte eine Sprecherin auf Anfrage.

Damit können die Telefónica-Tochter o2 und Vodafone die vierte Generation des iPhones noch vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft anbieten. Für die Deutsche Telekom endet somit die Zeit des deutschen iPhone-Monopols, Apple hingegen erschließt sich die Möglichkeit, die Marktdurchdringung des Geräts in der größten Volkswirtschaft Europas zu erhöhen.

Zum genauen Zeitpunkt des Verkaufsstarts machten o2 und Vodafone keine Angabe. Von einer mit der Angelegenheit vertrauten Person hieß es, noch Ende Oktober werde das Gerät in den o2-Läden zu haben sein.

Die Abkehr Apples von der iPhone-Exklusivität ist bereits seit längerer Zeit im Gang: In Großbritannien etwa verlor Telefónica diese schon im vergangenen Jahr, während das Telefon in Deutschland inzwischen auch beim Dienstleister freenet in Absprache mit der Telekom und Apple im regulären Angebot zu finden ist.

Die Telekom hatte sich 2007 den Exklusivvertrieb für das iPhone in Deutschland gesichert, die Dauer der Vereinbarung wurde aber nie genannt. Das Multimedia-Handy gilt trotz sehr starker Konkurrenz als Kultgerät unter den Smartphones, welche das Surfen im Internet auch unterwegs ermöglichen. Die Telekomkonzerne wollen mit den Geräten Rückgänge in der klassischen Mobiltelefonie auffangen, wo die Preise wegen der Marktsättigung seit Jahren unter Druck sind.

Webseiten: www.O2.de www.telekom.com www.apple.com -Von Matthias Karpstein, Philipp Grontzki und Archibald Preuschat, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 55214030; tmt.de@dowjones.com DJG/mak/phg/apr

TOP DEUTSCHLAND - die wichtigsten inländischen Nachrichten des Tages. Sie erhalten an jeden Börsentag gegen 09:30, 13:30 und 18:00 Uhr jeweils eine Selektion der durchschnittlich fünf Top-News des Tages. Bei Fragen senden Sie bitte eine Mail an topnews.de@dowjones.com.

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.