Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.2010

TOP DE: Pfeiffer Vacuum entwickelt sich im 3.Quartal positiv

Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES

Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES

ASSLAR (Dow Jones)--Die positive Entwicklung der ersten Jahreshälfte beim Vakuumtechnikspezialisten Pfeiffer Vacuum hat auch im dritten Quartal angehalten. "Die Nachfrage läuft ungebremst weiter", sagte Vorstandsvorsitzender Manfred Bender am Dienstag in einem Interview mit Dow Jones Newswires. Details zum Quartalsverlauf wollte der Manager nicht nennen und verwies auf die Vorlage der Zahlen am 3. November.

Bender zeigte sich mit Blick auf das Gesamtjahr zuversichtlich, dass die eigenen Ziele erfüllt werden. Der TecDAX-Konzern aus dem hessischen Asslar will 2010 den Rekordumsatz aus dem Jahr 2008 von gut 198 Mio EUR erreichen und die Betriebsergebnismarge aus dem Auftaktquartal von 22,6% halten.

Wegen der Wirtschaftskrise waren die Einnahmen 2009 um gut 8% auf 182 Mio EUR geschrumpft. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sank um mehr als ein Viertel auf 37,8 Mio EUR, auch die Auftragseingänge waren in dieser Größenordnung zurückgegangen.

Im ersten Halbjahr 2010 lief es dann bereits deutlich besser: der Umsatz stieg um knapp 1% auf 99,5 Mio EUR, das Betriebsergebnis um 3,6% auf 22,7 Mio EUR. Die Neuaufträge legten deutlicher auf 103,2 (Vorjahr: 80,0) Mio EUR zu. Bis Bestellungen sich in den Einnahmen widerspiegeln, dauert es eine Weile.

Grund zur Zuversicht für den Rest dieses Jahres gibt Bender die anhaltend hohe Nachfrage. Der Vorstandsvorsitzende bekräftigte, dass die Neubestellungen im zweiten Halbjahr auf dem Niveau der ersten sechs Monate 2010 liegen dürften.

Die Integration der Ende 2009 übernommenen Trinos Vakuum-Systeme GmbH läuft nach Aussage Benders besser als erwartet. Ohne dass etwas habe unternommen werden müssen, habe Pfeiffer Vacuum ab dem ersten Tag der Übernahme Nachfrage nach Trinos-Produkten verspürt. "Das hat sich nahezu von selbst ergeben". Das in Göttingen ansässige Unternehmen beschäftigt etwa 140 Mitarbeiter und erlöste 2008 rund 18 Mio EUR. Mit Hilfe von Trinos hat sich Pfeiffer Vacuum vom Pumpenproduzenten zum Lösungsanbieter gewandelt.

Langfristig will Pfeiffer Vacuum beim Umsatz jährlich um 5% bis 7% wachsen. Bender peilt nach eigener Aussage sogar eher ein Plus am oberen Ende der Bandbreite an. "Die Marge kann dabei immer mal wieder schwanken", sagte der Manager, zum Beispiel mit Blick auf möglicherweise nötig werdende Kapazitätserweiterungen.

Wachstumspotenzial sieht Pfeiffer Vacuum vor allem in Asien und im Bereich von Vorpumpen, wo das Unternehmen aktuell einen Marktanteil von unter 10% hat.

In diesem Bereich sei es allerdings nicht das Ziel, um jeden Preis Marktanteile zu gewinnen. In Asien soll laut Bender mittelfristig rund ein Viertel der Einnahmen generiert werden. In der ersten Jahreshälfte waren es 18%.

Webseite: www.pfeiffer-vacuum.der -Von Nico Schmidt, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 114, nico.schmidt@dowjones.com DJG/ncs/has

TOP DEUTSCHLAND - die wichtigsten inländischen Nachrichten des Tages. Sie erhalten an jeden Börsentag gegen 09:30, 13:30 und 18:00 Uhr jeweils eine Selektion der durchschnittlich fünf Top-News des Tages. Bei Fragen senden Sie bitte eine Mail an topnews.de@dowjones.com.

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.