Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2010

TOP DE: Pfleiderer will auch für 2010 keine Dividende zahlen

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Aktionäre der Pfleiderer AG können nach einer Aussetzung der Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr auch für 2010 nicht mit einer Dividendenzahlung rechnen. Der Neumarkter Holzverarbeiter werde für 2010 wohl wieder keine Dividende zahlen, erklärte Vorstandsvorsitzender Hans H. Overdiek am Freitag auf einer Pressekonferenz in München. Er verabschiedete sich auch vom bisherigen Zeitplan für das Mittelfristziel, den Umsatz des MDAX-Konzerns auf 3 bis 4 Mrd EUR zu steigern.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Aktionäre der Pfleiderer AG können nach einer Aussetzung der Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr auch für 2010 nicht mit einer Dividendenzahlung rechnen. Der Neumarkter Holzverarbeiter werde für 2010 wohl wieder keine Dividende zahlen, erklärte Vorstandsvorsitzender Hans H. Overdiek am Freitag auf einer Pressekonferenz in München. Er verabschiedete sich auch vom bisherigen Zeitplan für das Mittelfristziel, den Umsatz des MDAX-Konzerns auf 3 bis 4 Mrd EUR zu steigern.

"Dieses Ziel werden wir nicht wie geplant bis 2012 erreichen, aber wir verabschieden uns nicht generell von diesem Ziel", sagte der Vorstandsvorsitzende. Um den Schuldenberg abzutragen, könne sich Pfleiderer auch von Geschäften jenseits des Kerngeschäfts trennen, Beschlüsse gebe es dazu aber bislang nicht. Klar ist hingegen schon, dass Pfleiderer auch im laufenden Jahr den Stellenabbau fortsetzen will. 120 bis 130 Stellen sollen gestrichen werden, nachdem bereits 2009 ein Abbau in gleicher Höhe erfolgte.

Overdiek geht der Stellenabbau bislang nicht schnell genug. Das Werk in Gschwend steht seit Mai still, die derzeit noch 96 Mitarbeiter befinden sich in Kurzarbeit. Geld, dass Unternehmen in solchen Fällen weiterhin an die Mitarbeiter zahlen müssten, könne für notwendige Restrukturierungsmaßnahmen fehlen, sagte Overdiek. "Der Beschäftigungssicherungspakt war im vergangenen Jahr für uns eine große Bürde", fügte der Vorstandsvorsitzende hinzu. Ob das Werk Gschwend geschlossen wird, werde im Jahresverlauf entschieden, bestätigte Overdiek frühere Aussagen.

Webseite: www.pfleiderer.de -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

TOP DEUTSCHLAND - die wichtigsten inländischen Nachrichten des Tages. Sie erhalten an jeden Börsentag gegen 09:30, 13:30 und 18:00 Uhr jeweils eine Selektion der durchschnittlich fünf Top-News des Tages. Bei Fragen senden Sie bitte eine Mail an topnews.de@dowjones.com.

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.