Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.2010

TOP DE: Wincor Nixdorf äußert sich vorsichtig optimistisch

Von Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES

Von Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES

FRANKFURT/MUMBAI (Dow Jones)--Die Wincor Nixdorf AG hat ihre Prognose für das Ende September abgelaufene Geschäftsjahr 2009/10 erfüllt und beurteilt das Investitionsverhalten ihrer Kunden nach langer Flaute wieder vorsichtig optimistisch. Die Stimmung bessere sich schrittweise, sagte Vorstandsvorsitzender Eckard Heidloff am Donnerstag zu Dow Jones Newswires. Analysten äußerten daraufhin die Hoffnung, der Hersteller von Geldautomaten und Kassensystemen könnte die Krise endlich hinter sich gelassen haben.

Ende Juli hatte Heidloff noch erklärt, dass die Investitionsbereitschaft bei den Kunden noch nicht durchgängig angezogen habe. Einen Ausblick für das seit wenigen Tagen laufende neue Geschäftsjahr 2010/11 wollte er am Donnerstag noch nicht abgeben. Im Juli hatte der Manager allerdings bereits die Erwartung geäußert, dass es wohl zumindest keine weiteren Rückgänge mehr geben wird.

"Wincor war in den letzten Quartalen extrem zurückhaltend", sagt Adrian Pehl, Analyst bei equinet in Frankfurt. "Insofern ist es gut, dass sich die Stimmung offenbar aufhellt".

Viele Retailbanken und Handelsunternehmen haben als Folge der Wirtschaftskrise Investitionen auf den Prüfstand gestellt. Für 2009/10 hatte Wincor Nixdorf folglich erneut Rückgänge bei Erlösen und operativem Gewinn (EBITA) in Aussicht gestellt, die aber nicht stärker ausfallen sollten als 2008/09. Damals war der Umsatz um 3% auf 2,25 Mrd EUR und das EBITA sogar um 13% auf 179 Mio EUR gesunken.

Heidloff sagte am Donnerstag, Wincor Nixdorf habe seine Prognosen für das Geschäftsjahr 2009/10 erfüllt, und dass die Erlöse um weniger als 3% zurückgegangen seien. Bei der für November geplanten Veröffentlichung der Bilanz sind seiner Aussage zufolge "keine Überraschungen" zu erwarten.

Die Aktie reagierte positiv auf die Aussagen: Gegen 13.14 Uhr notierte das Papier von Wincor Nixdorf mit 1,6% im Plus bei 49,10 EUR, nachdem der Titel vor Veröffentlichung des Interviews im Minus lag. Wincor Nixdorf ist damit einer der stärksten Werte im MDAX.

Heidloff weilt derzeit in Indien, wo er verschiedene Termine mit Medienvertretern und Kunden wahrnimmt. Wincor Nixdorf erhofft sich in dem Land starkes Wachstum. So hat der Konzern aus Paderborn zuletzt beispielsweise mit der Auslieferung von 6.000 Kassensystemen an die Future Group begonnen, die laut Wincor mit mehr als 600 Filialen eine der größten Handelsketten Indiens ist.

Webseite: www.wincor-nixdorf.de -Von Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 107, philipp.grontzki@dowjones.com DJG/phg/rio

TOP DEUTSCHLAND - die wichtigsten inländischen Nachrichten des Tages. Sie erhalten an jeden Börsentag gegen 09:30, 13:30 und 18:00 Uhr jeweils eine Selektion der durchschnittlich fünf Top-News des Tages. Bei Fragen senden Sie bitte eine Mail an topnews.de@dowjones.com.

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.