Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.07.2010

TOP EU: France Telecom verdient im 2Q weniger

PARIS (Dow Jones)--Die France Telecom SA zeigt sich trotz eines Umsatz- und Gewinnrückgangs im zweiten Quartal zuversichtlich. Die Trends verbesserten sich, teilte der französische Telekomkonzern am Donnerstag mit. Für die Jahre 2010, 2011 und 2012 werde der Konzern wie bisher eine Dividende von 1,40 EUR je Aktie zahlen. Die Prognose für das Gesamtjahr bekräftigte France Telecom.

PARIS (Dow Jones)--Die France Telecom SA zeigt sich trotz eines Umsatz- und Gewinnrückgangs im zweiten Quartal zuversichtlich. Die Trends verbesserten sich, teilte der französische Telekomkonzern am Donnerstag mit. Für die Jahre 2010, 2011 und 2012 werde der Konzern wie bisher eine Dividende von 1,40 EUR je Aktie zahlen. Die Prognose für das Gesamtjahr bekräftigte France Telecom.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank im zweiten Quartal um 2,6% auf 3,98 Mrd EUR von 4,08 Mrd EUR. Der Umsatz ging auf 11,19 Mrd EUR von 11,23 Mrd EUR zurück. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Konsens mit einem EBITDA von 3,95 Mrd EUR und Erlösen von 11,09 Mrd EUR gerechnet. Der Nettogewinn im ersten Halbjahr erhöhte sich auf 3,73 Mrd EUR von 2,56 Mrd EUR im Vorjahreszeitraum.

CEO Stephane Richard zeigte sich mit der Entwicklung im zweiten Quartal zufrieden. Zwischen April und Juni habe der Konzern mehr Kunden gewonnen, und der Umsatzeinbruch sei niedriger als zuvor gewesen. "Dieser Trend stimmt uns positiv für die Zukunft, insbesondere für das Mobilfunkgeschäft in Frankreich, Spanien, Afrika und im Nahen Osten", sagte Richard.

EBITDA und Umsatz sind bereinigt um die Auswirkungen der neuen Konzernstruktur. Da France Telecom ihre Mobilfunkaktivitäten in Großbritannien in ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Deutschen Telekom AG eingebracht hat, werden die britischen Mobilfunkaktivitäten nicht mehr mit einbezogen.

France Telecom bekräftige am Donnerstag ihre Prognose für das Gesamtjahr. Demzufolge soll der Umsatz auf dem Vorjahresniveau liegen. Dabei sind die Folgen der Marktregulierung nicht berücksichtigt, die den Umsatz mit voraussichtlich 1 Mrd EUR belasten werden. Insbesondere waren die sogenannten Terminierungsentgelte gesenkt worden.

Der Free Cashflow wird für 2010 weiterhin bei 8 Mrd EUR gesehen. Hierin sind die Kosten für den Erwerb neuer Lizenzen und für Rechtskosten wegen eines Steuerstreits nicht enthalten.

Webseite: www.francetelecom.com -Von Ruth Bender, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/has/jhe

TOP EUROPA - die wichtigsten europäischen Nachrichten des Tages. Sie erhalten an jeden Börsentag gegen 09:30, 13:30 und 18:00 Uhr jeweils eine Selektion der durchschnittlich fünf Top-News des Tages. Bei Fragen senden Sie bitte eine Mail an topnews.de@dowjones.com.

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.