Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.02.1985 - 

Erfahrung ist in der Führungsriege wieder gefragt:

Top-Jobs für erprobte "Wirtschaltsgeneräle"

DÜSSELDORF (lo) - "Im Gegensatz zur Bundeswehr können die Generäle der deutschen Wirtschaft auch mit 50 Jahren weiter Karriere machen." Diesen Trend und verstärkte Nachfrage nach Führungskräften in der High-Tech-Industrie konstatierte jetzt Geschäftsführer Klaus Landgrebe der Personalberatugsgesellschaft MSL Deutschland GmbH, Düsseldorf.

Der Markt ist nicht mehr von der Nachfrage, sondern vom Angebot bestimmt, lautet eine Beobachtung der Management-Vermittler aus Düsseldorf. Während qualitative und persönliche Anforderungen von Topkräften weiter wüchsen, bedürfe es ebenfalls vermehrter Anstrengungen, Mitarbeiter zu motivieren: "Einsatzbereitschaft und Leistung verlangen klare Zielsetzungen", so die MSL-Berater über Aufgaben des Unternehmens.

Die High-Tech- und Kommunikationsindustrie wolle Top-Leute für die Unternehnemenssektoren Vertrieb und die Entwicklung. In der Nachfrage vorn stehe auch der Controller. An ihn sei eine betriebswirtschaftliche Ausbildungsanforderung gestellt. Die CAD/CAM-Spezialisten gelten als besonderer Geheimtip. Zu der bisher üblichen kurzfristigen Besetzung vakanter Positionen kämen zunehmend Aufträge für langfristige Karriereentwicklungen. Nachfolgefragen sollen so "ohne großen Wirbel" zum entsprechenden Zeitpunkt gelöst werden können.

Im Gegensatz zu vergangenen Jahren spiele die Jugend des Bewerbers keine ausschlaggebende Rolle mehr. Der Wunschkandidat für 1985 solle Erfahrung, Überblick, Dynamik und eine gefestigte Persönlichkeit mitbringen. "Harmonische Offensivität" des Mannes auch über 50, so die Düsseldorfer Berater, würde dem Unternehmenswunsch nach Kontinuität eher gerecht als die "Hoppla-jetzt-komm-ich"-Einstellung dynamischer Youngster. Die Goldgräbermentalität sei in der Industrial Automation abgeklungen, auch setzten Unternehmer nicht mehr auf das "Hire-and-fire"-Prinzip, stellt MSL fest.

Das Londoner Stammhaus von MSL wurde 1956 gegründet. Es zählt weltweit 37 Niederlassungen. Die MSL-Gruppe ist seit 1978 mit The Hay Group verbunden, die 1984 für 100 Millionen Dollar von der Londoner Werbeagentur Saatchi & Saatchi übernommen wurde. In Deutschland ist MSL seit 1968 aktiv.

Die Düsseldorfer GmbH erwartet aus der positiven Entwicklung hierzulande eine Auftragssteigerung. Die Consulter reagieren mit Ausweitung des Beraterstabs und streben einen Umsatz von vier Millionen Mark an; vergangenes Jahr lag er bei 3,5 Millionen. Weltweit erreicht die MSL-Group 50 Millionen Mark Umsatz.