Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.10.1997

Topware pocht auf Recht an "D-"

MÜNCHEN (CW) - Die Mannheimer Topware GmbH hat rund 50 Inhaber von Internet-Domains mit einem "D-" im Namen per Fax mit Unterlassungsklagen überzogen. Das Softwarehaus pocht auf seine Warenzeichen.

Genau 3692 Mark und 80 Pfennig sollen die Betroffenen für die Ausfertigung der Unterlassungserklärung zahlen, die Topware-Anwalt (und Aufsichtsratmitglied) Steinhöfel per Fax verschickt hat. Den Streitwert pro Domain hatte der Rechtsbeistand auf 500000 Mark festgesetzt.

Dirk Hassinger, Vorstandsvorsitzender von Topware, bestätigte grundsätzlich die Abmahnungen. Die Vorwürfe wies er allerdings streng von sich: "Es handelt sich hier um ganz alltägliche Aktionen im Rahmen des Titelschutzes. Wir haben uns insgesamt 172 D-Bindestrich-Titel eintragen lassen, die uns zusammen mit der unterstützenden Werbung eine Stange Geld kosten. Viele andere springen nun einfach auf den "D-Zug" auf und wollen von unserem Bekanntheitsgrad profitieren."

Die betroffenen Domain-Namen seien sämtlich erst nach den Topware-Titeln erfaßt worden und nicht wie diese durch Warenzeichen geschützt. Außerdem seien etwa 30 Firmen bereits zuvor erfolgreich abgemahnt worden.