Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.09.1993

Toshiba bringt Pentium-PC und Parallelsystem

MUENCHEN/TOKIO (CW) - Vorerst nur fuer den japanischen Markt gedacht ist die neue Familie von PC-Servern inklusive Pentium-Rechnern, die die Toshiba Corp. vorgestellt hat.

Die beiden mit Intels Pentium-CPU ausgeruesteten Modelle "SV566" (66 Megahertz) sowie "SC560" (60 Megahertz) positioniert Toshiba fuer LANs mit 100 bis 250 angeschlossenen Teilnehmern. Der neue PC "SV466" auf Basis des 486DX-66-Megahertz-Prozessors soll in Netzen mit bis zu 100 Benutzern seinen Einsatz finden.

Sowohl SCSI-2-Controller als auch Raid-Speichersubsysteme sind von den Japanern erhaeltlich. Bis zu 256 MB Arbeitsspeicher und maximal bis zu 8 GB an Festplattenkapazitaeten lassen sich konfigurieren. Toshiba plant auch, Dual-Prozessor-Systeme auf den Markt zu bringen. Anwendern soll dann eine Option zum Aufruesten geboten werden.

Das 486-Modell wird ab sofort ausgeliefert, die Pentium-PCs ab November. Die Preise mit SCSI-2-Controller betragen rund 17 000 US-Dollar inklusive 1-GB-Festplatte und bis zu 27 000 US-Dollar fuer das leistungsstaerkere Pentium-Modell mit 2-GB-Festplatte.