Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.2007

Toshiba erhöht dank hoher Nachfrage NAND-Flash-Chipproduktion

TOKIO (Dow Jones)--Die Toshiba Corp will die monatliche Produktion ihrer NAND-Flash-Speicherchips um mehr als das Doppelte erhöhen. Bis Juni 2008 will Toshiba nach Angaben vom Dienstag im Monat 210.000 Flash-Speicherchips basierend auf 300-Millimeter-Halbleiterscheiben herstellen. Im März sind es noch 100.000 gewesen. Nach Einschätzung von Beobachtern nutzt das Unternehmen die wachsende Nachfrage zum Ausbau des Marktanteils. Zudem kann Toshiba so die Auswirkungen des Preisverfalls bekämpfen.

TOKIO (Dow Jones)--Die Toshiba Corp will die monatliche Produktion ihrer NAND-Flash-Speicherchips um mehr als das Doppelte erhöhen. Bis Juni 2008 will Toshiba nach Angaben vom Dienstag im Monat 210.000 Flash-Speicherchips basierend auf 300-Millimeter-Halbleiterscheiben herstellen. Im März sind es noch 100.000 gewesen. Nach Einschätzung von Beobachtern nutzt das Unternehmen die wachsende Nachfrage zum Ausbau des Marktanteils. Zudem kann Toshiba so die Auswirkungen des Preisverfalls bekämpfen.

Im Quartal von Januar bis März hatte Toshiba nach einer Studie des US-Unternehmens iSuppli einen Anteil von 30,7% am NAND-Speicherchip-Markt und rangierte damit auf Platz zwei hinter der südkoreanischen Samsung Electronics Co mit einem Marktanteil von 44,1%. Für Toshiba stellen die Chips eine wichtige Einnahmequelle dar, jedoch sorgt der scharfe Wettbewerb für sinkende Preise - der japanische Konzern rechnet damit, dass die Preise für NAND-Flash-Speicherchips in diesem Geschäftsjahr (per März 2008) um 50% fallen werden.

Um ihre Margen beizubehalten, reduzierte Toshiba interne Kosten und verlegte sich auf hoch entwickelte Produkte. Zudem erhöhte sie ihre Einnahmen, indem sie mehr Chips produzierte. Die Nachfrage sei stark, sagte das Unternehmen. "Wir können derzeit nur 60% bis 70% der Aufträge nachkommen", sagte ein Unternehmenssprecher. Toshiba werde ein viertes Werk innerhalb ihrer Produktionsstätte Yokkaichi in Zentraljapan bauen und die dortige Herstellung schneller steigern als ursprünglich geplant. NAND-Speicherchips werden in MP3-Playern, Digitalkameras und Laptops eingesetzt.

Webseite: http://www.toshiba.com

-Von Hiroyuki Kachi und Jay Alabaster, Dow Jones Newswires,

++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/pia/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.