Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.2001 - 

Zusätzlich neue Serviceleistungen

Toshiba erweitert Satellite-Reihe für Multimedia

MÜNCHEN (CW) - Kunden, die speicher- und rechenintensive Multimedia-Anwendungen auch unterwegs nutzen wollen, bietet Toshiba drei neue Notebooks der Satellite-Serie an.

Die drei Toshiba-Notebooks sind allesamt mit Nvidias Grafikbeschleuniger "Geoforce2Go" ausgestattet, besitzen eine I-Link-Schnittstelle sowie einen Smart-Media-Slot für den Zugriff auf Speicherchips von Digitalkameras oder MP3-Player. Spitzenmodell des Dreigespanns ist der "Satellite 2800-600". Das 3,5 Kilogramm schwere Gerät ist mit einem ein Gigahertz schnellen Pentium-III-Prozessor bestückt, hat eine 30 Gigabyte große Festplatte, ein 15-Zoll-TFT-Display und 256 MB SDRAM. Zudem integriert Modell 600 ein CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk sowie eine Mini-PCI-Kombination mit Ethernet- und V.90-Modemkarte. Zur Softwareausrüstung zählen die Microsoft-Systeme Windows Millennium und die Works-Suite 2001. Das Portable ist ab Ende Juni erhältlich und kostet zirka 7000 Mark.

Kunden mit weniger dickem Geldbeutel bietet Toshiba alternativ die Satellite-Modelle "3000-100" und "3000-400" an. Die Notebooks besitzen ähnliche Features wie ihr großer Bruder, sind jedoch mit einem 850 beziehungsweise 900 Megahertz schnellen Pentium III ausgestattet und haben nur einen 14-Zoll-TFT-Bildschirm. Auch Arbeitsspeicher (128 MB) und Festplatte (20 GB) sind kleiner ausgefallen. Beide Rechner verfügen über ein V.90-Modem, das Modell 100 wird mit einem DVD-Laufwerk, Version 400 mit einem CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk geliefert. Die beiden tragbaren Rechner sind ab Anfang Juli in Deutschland erhältlich und kosten etwa 4600 beziehungsweise 5000 Mark.