Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.01.2014 - 

CES 2014

Toshiba KIRA - Ultrabook mit WQHD-Display

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Auf der CES 2014 hat Toshiba ein 13,3-Zoll-Ultrabook mit hochauflösendem Pixel Pure Display vorgestellt. Das Display arbeitet mit WQHD-Auflösung (2560 x 1440 Bildpunkte) und bietet Touch-Unterstützung.

Mit der Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkte erreicht das 13,3-Zoll-Display eine Pixeldichte von 221 ppi. Laut Toshiba ist das Display ab Werk individuell farbkalibriert und deckt 97 Prozent des sRGB und 70 Prozent des Adobe RGB Farbspektrums ab. Das Display unterstützt 10-Finger-Touch-Bedienung und wird durch Corning Concore Glas geschützt.

Für die Rechenleistung ist beim KIRA ein Core i7 aus Intels vierter Generation mobiler Core-Prozessoren (Haswell) zuständig. Dieser hat Zugriff auf 8 GByte DDR3-SDRAM. Als Massenspeicher kommt eine SSD mit 256 GByte Kapazität zum Einsatz.

Das Ultrabook bringt laut Datenblatt 1,35 Kilogramm auf die Waage, das Gehäuse besteht aus einer Magnesium-Gusslegierung. Beanspruchte Stellen wie die Handballenauflage sind mit einer eigens hierfür entwickelten Wabenstruktur verstärkt worden, so Toshiba. Die Abmessungen des Gerätes liegen bei 316 x 207 x 9,5 (vorne) /19,8 (hinten) mm.

Im WLAN funkt das KIRA mithilfe des Intel AC-7260-Adapters gemäß 802.11ac, darüber hinaus kommuniziert es drahtlos per Bluetooth. Externe Anzeigeeinheiten können via HDMI angesteuert werden, dabei wird UHD-Output unterstützt. Zum Anschluss von Peripherie stehen drei USB-3.0-Ports zur Verfügung, zudem ist ein SD-Kartenleser an Bord. Toshiba spricht beim KIRA von einer Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden. Als Betriebssystem kommt auf dem Ultrabook Windows 8.1 Pro zum Einsatz.

Das KIRA soll noch im ersten Quartal 2014 in Deutschland verfügbar sein, zum Preis machte Toshiba bislang keine näheren Angaben. (mje)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!