Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.1997 - 

Erweiterte Management-Funktionen

Toshiba präsentiert neue Business-PCs

Das "Einsteigermodell" trägt die Bezeichnung "Equium 5230D". Es ist mit einem 233-Megahertz-MMX-Pentium, 32 MB Arbeitsspeicher, einer 3-GB-Festplatte und einem CD-ROM-Laufwerk mit maximal 24facher Standardgeschwindigkeit ausgestattet. Als Grafikkarte kommt ein Ati "3D Rage II" mit 2 bis 4 MB SGRAM-Bildspeicher zum Einsatz. Neben den üblichen Schnittstellen verfügt das Gerät auch über zwei Universal-Serial-Bus-Anschlüsse und eine Infrarot-Schnittstelle nach Irda-Spezifikation, ein "Etherexpress-Pro/100B"-Netzwerkadapter von Intel ist ebenfalls vorhanden. Der 5230D ist ab sofort für knapp 3800 Mark erhältlich.

Der "Equium 6230D" ist mit einem 233 Megahertz schnellen Pentium-II-Chip mit MMX-Technologie ausgestattet. Ansonsten gleichen die Spezifikationen - bis auf die "3D-Virge"-Grafikkarte von S3 - dem kleineren Bruder. Das Pentium-II-System ist ab sofort für knapp 5000 Mark zu haben.

Beide Rechner las- sen sich im Netz dank Desktop Ma- nagement Interface (DMI) 2.0 einfach handhaben. Weitere Eigenschaften, die der zentralen Verwaltung zugute kommen, sind Intels "Landesk Manager" und eine "Secure-Sleep/Instant-on"-Eigenschaft, mit der sich die Geräte vom Benutzer oder Administrator ohne Neuboot einschalten lassen (ähnlich dem Sleep-Modus von Notebooks, bei dem das Betriebssystem im Ausschaltzustand eingefroren wird).