Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1999 - 

Equium 2000 soll Platz sparen

Toshiba startet Versuch mit Design-PC

MÜNCHEN (CW) - Toshiba präsentiert seinen ersten Design-PC auf dem deutschen Markt. Der "Equium 2000" benötigt laut Hersteller nur ein Drittel des Platzbedarfs eines herkömmlichen Desktop-Rechners.

Die Rechenelektronik hat der japanische Hersteller platzsparend in dem L-förmigen Fuß des 15-Zoll großen Thin-Film-Transistor- (TFT-)Displays untergebracht. Der Equium 2000 arbeitet mit einem auf 466 Megahertz getakteten Celeron-Prozessor von Intel. Der Arbeitsspeicher ist standardmäßig mit 64 MB ausgerüstet und kann bis 512 MB ausgebaut werden. Auf der Festplatte finden 6 GB Daten Platz.

Bilddaten übermittelt der Rechner digital an das Display. Eine Umwandlung von digital zu analog und umgekehrt entfällt. Tastatur und Maus werden per Kabel an die USB-Schnittstelle angeschlossen. In einem "Selectbay"-Moduleinschub können wahlweise Floppy- oder CD-ROM-Laufwerk eingesetzt werden. Außerdem verfügt der 5,8 Kilogramm schwere Rechner über einen Tragegriff.

Als weitere Zusatzaussattung hat Toshiba eine Infrarot-Schnittstelle sowie PC-Card-Steckplätze und einen Ethernet-Adapter in den Rechner eingebaut.

Der Equium 2000 ist seit Ende November verfügbar. Der Verkaufspreis soll 4999 Mark betragen.