Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.1996 - 

486er-Linie wird eingestellt

Toshiba stellt zur PC-Expo komplett neue Notebook-Palette vor

Die Satellite-Modelle "110CS" und "110CT" werden mit einem 100-Megahertz-Pentium und einem 11,3-Zoll-Display ausgestattet, sie kosten 2300 und 2800 Dollar. Die Satellites "Pro 420" bekommen ebenfalls schnellere CPUs und größere Displays. Außerdem wurden ihre multimedialen Fähigkeiten um ein CD-ROM-Laufwerk mit sechsfacher Geschwindigkeit und die "Zoomed-Video"-Technologie für MPEG-Video-Wiedergabe erweitert. Das "Pro 420CDS" kostet 3000, das "Pro 420CDT" 3900 Dollar. Die neuen Satellites sind ab Juli erhältlich.

Das "Portege 650CT" ist ein neues Subnotebook. Es wiegt etwa 2,5 Kilogramm und verfügt über eine vollwertige Tastatur, 16 MB Arbeitsspeicher, einen Pentium mit 133 Megahertz und ein 11,3- Zoll-Display. Die 64-Bit-PCI-Grafikkarte hat 2 MB VRAM. Eine 1,26- GB-Festplatte, ein High-speed-Modem, eine Infrarot-Schnittstelle und ein 16-Bit-Soundsystem sowie die "Zoomed-Video"-Technologie gehören ebenfalls zur Ausstattung. Es soll ab August für rund 4500 Dollar zu haben sein.

Toshiba will künftig keine Rechner mehr auf Basis der 486-CPU bauen, die "2130"-Familie wird eingestellt. Die Nachfolge sollen die Modelle der "Tecra-500"-Linie übernehmen, die mit Pentium- Prozessoren und PCI-Bus auch die älteren Tecras der Serien "400" und "700" ablösen.