Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.2009

Toshiba will Notebooks sicherer machen

Für das neue S10-Modell aus der Tecra-Serie schnürt der Hersteller mit den Easy-Guard-Tools ein komplettes Sicherheitspaket.

Toshiba setzt bei seinen aktuellen Business-Notebooks auf mehr Sicherheit. Das S10 aus der Tecra-Reihe wird mit einem integrierten Festplattenschutz ausgeliefert. Ein Sensor registriert Stöße und Erschütterungen und fährt Lese- sowie Schreibköpfe binnen Sekundenbruchteilen in eine Parkposition, um Beschädigungen auf den Speicherscheiben zu verhindern. Die Tastatur ist spritzwassergeschützt ausgelegt und lässt Anwendern laut Hersteller genug Zeit, bei Unfällen mit Getränken und Flüssigkeiten die Daten zu sichern und den Rechner herunterzufahren.

Für eine sichere Authentifizierung bietet das Tecra S10 einen Fingerabdruck-Scanner. Darüber hinaus können sich Nutzer über ein Bluetooth-fähiges Handy am Rechner authentifizieren. Damit lässt sich der Rechner zudem in Pausen oder kurzen Abwesenheitszeiten absichern. Entfernt sich der Nutzer mit dem Mobiltelefon, wird der Rechner automatisch gesperrt. Mittels eines Timer-aktivierten Bios-Passworts lässt sich außerdem der Zugriff Unbefugter auf Rechner und Daten abblocken. Optional ist das Tecra S10 auch mit einem Computrace-System zu haben. Ein Softwareagent inklusive eines im Bios verankerten Sicherheitsmechanismus hilft dabei, verloren gegangene beziehungsweise gestohlene Rechner wiederzufinden. Zudem können über diesen Agenten ferngesteuert sensible Daten von der Festplatte gelöscht werden, sobald der Rechner ins Internet eingeklinkt wird.

Toshiba verspricht seinen Kunden mit seinen Business-Notebooks darüber hinaus Plattformstabilität. Dabei garantiert der Hersteller über einen Beschaffungszeitraum von mindestens zwölf Monaten die Verfügbarkeit eines einheitlichen Software-Images. Das neue Tecra S10 ist ab sofort für einen Preis ab 1200 Euro zu haben.

Technische Daten

CPU: Intel Centrino 2 vPro mit einem Core 2 Duo P8700 Prozessor (2,53 Gigahertz).

RAM: 2 GB (auf 4GB erweiterbar).

HDD: 160 GB SATA (5400 Umdrehungen pro Minute).

Display: 15,4 Zoll (WXGA mit 1280 mal 800 Pixel).

Ausstattung: DVD-Brenner, Webcam (1,3 Millionen Pixel), Speicherkartenleser.

Kommunikation: Bluetooth, WLAN, Gigabit-LAN.

Maße: 361 mal 265 Millimeter, 37,1 bis 39,1 Millimeter dick, 2,8 Kilogramm.

Betriebssystem: Windows Vista Business Edition (plus Windows XP Professional DVD).

Fazit

+ Gute CPU- und Grafik-Performance;

+ umfangreiches Sicherheitspaket;

+ umfangreiche Ausstattung.

- RAM und HDD fallen im Standard etwas zu klein aus;

- etwas klobiges und liebloses Design.