Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.06.1975 - 

Terminalbetrieb für Kfz.-Sachverständigen-Büros:

TP-Kostenkalkulation im Service

Kfz-Sachverständigen, Versicherungsgesellschaften und großen Reparaturwerkstätten bietet die Audatex Datenverarbeitungs-GmbH, Minden, ihre Dienstleistungen an: Schadensgutachten und Kostenkalkulationen für nahezu alle gängigen Autotypen können von einer zentralen Auto-Datenbank abgerufen werden.

MINDEN - In der Bundesrepublik werden jährlich 4,5 bis 5 Millionen Schäden an PKWs verursacht, davon sind 70 bis 80 Prozent Kleinschäden. In einem Viertel der Fälle treten Kfz.-Sachverständige in Aktion, um den Schaden aufzunehmen und die Reparaturkosten für die Regulierung durch die Versicherungen zu kalkulieren. Das erfordert neben der nicht unwesentlichen Schreibarbeit die Bewältigung sehr großer Datenmengen und deren Ajourhaltung - und gerade darin liegt das Problem. Denn angesichts der Typenvielfalt auf dem Autosektor und der häufigen Änderungen für Ersatzteile und Arbeitszeitvorgaben, können die Kfz.-Sachverständigen allein mit "Papier und Bleistift" ihre Aufgaben bei der Abwicklung von Autounfallschäden nicht mehr bewältigen.

Die Audatex Datenverarbeitungs-GmbH, Minden, eine unabhängige Organisation (siehe Kasten), hat ein System entwickelt, das, - so Audatex-Geschäftsführer Günter Rasche - "die technischen Fähigkeiten der Experten mit den rechnerischen Fähigkeiten eines Computers verbinden soll": Audatex steht für Auto-Daten-Expertisen. Das Audatex-Verfahren automatisiert die Aufnahme von Unfallschäden und die Kalkulation der Reparaturkosten.

Ankreuzen genügt

Audatex stellt den Gutachtern zur exakten Schadenaufnahme und -beurteilung für jeden gängigen Fahrzeugtyp einen graphischen Typenbogen (Explosionszeichnung) zur Verfügung. Der Sachverständige kreuzt auf diesem Bogen, der ein Extrakt aus den Ersatzteilkatalogen, Reparaturhandbüchern und Zeitvorgabelisten ist, die beschädigten Teile an; alle Kalkulations- und Schreibarbeiten übernimmt die EDV. Der ausgefüllte Typenbogen dient direkt als Erfassungsbeleg. Von diesem Beleg werden die Daten über die Tastatur eines intelligenten Terminals erfaßt und auf Magnetbandkassetten zwischengespeichert.

Heute sind bereits mehr als 50 Sachverständigen-Büros in der Bundesrepublik mit Datenstationen - überwiegend Singer-Terminals der Serie 1500 - ausgestattet.

Schadenskalkulation in 50 Sekunden

Nach Abschluß der Datenerfassung wird über einen angeschlossenen Drucker ein Erfassungsprotokoll ausgedruckt. Danach wird der Audatex-Computer in Minden über das Telefon angewählt. Sämtliche Kalkulationsergebnisse und Berichtstexte werden per DFÜ online von der zentralen Audatex-Zentrale zurückgesandt und auf einer Magnetbandkassette des empfangenden Terminals im Büro des Kfz.-Sachverständigen gespeichert. Danach werden die Schadenskalkulationen vom Terminaldrucker erstellt. Die mittlere Übertragungszeit für eine komplette Kalkulation beträgt 50 Sekunden: "Es würde mich zwei Tage kosten, wenn ich die Kalkulation -zu Fuß- ausrechnen müßte", sagt Alfons Helmerich, ein Münchner Sachverständiger, der seit Monatsfrist mit einem 1501-Terminal an das Audatex-Netz angeschlossen ist.

Nicht für "Exoten"

Die Audatex-Anlage rechnet zudem stets mit den neuesten Ersatzteilpreisen und Arbeitswerten. Geschäftsführer Rasche: "Wenn uns ein Automobilhersteller um die Monatsmiete eine Teilepreiserhöhung bekanntgibt, zum Beispiel: wir erhöhen am Ersten des nächsten Monats, dann haben wir das Problem, die Änderung nicht schon vor diesem Termin reinzubringen; nicht umgekehrt - wie es früher war -, daß die neuen Preise erst einen Monat später in den Kalkulationen berücksichtigt werden konnten."

Im Audatex-Service lassen sich zur Zeit rund 90 Prozent aller in einem freien Kfz.-Sachverständigen-Büro anfallenden Schäden bearbeiten, nur für exotische Fälle gibt es noch keine EDV-Lösung.