Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.1990 - 

Kontron Elektronik erweitert Workstation-Angebot

Tragbarer Unix-Rechner mit EISA-Bus für Industrie-Einsatz

MÜNCHEN (pi) - Einen tragbaren Unix-Rechner mit EISA-Bus für den Unix-Workstations-Markt bietet Kontron Elektronik an.

Mit dem "IP Lite" kann Kontron Elektronik für sich beanspruchen, der erste deutsche Lieferant zu sein, der über eine komplette Rechnerfamilie für jeden Einsatzort verfügt. Sie umfaßt portable Unix-Workstations, Desktop-Unix-Workstations und 19-Zoll-Industrierechner mit Unix.

Kontron Elektronik hat spezielle Sicherheitskonzepte in den IP Lite integriert, etwa eine automatische Erkennung von Stromausfällen, ein robustes Metallgehäuse als Schutz gegen elektromagnetische und mechanische Einflüsse, eine temperaturabhängige Kühlung der fünf Steckplätze für EISA- oder AT-kompatible Erweiterungskarten, eine Akkupufferung sowie einen automatischen Shut-Down im Störfall und einen sogenannten "Watch-Dog".

Beim IP Lite bietet der integrierte EISA-Bus die 32-Bit-Technologie auf allen Steckplätzen. Speicherzugriffe finden ohne Wartezyklen statt, Plattenzugriffe erfolgen über ein schnelles Interface, die High-Speed-Kommunikation geht ebenfalls über einen 32-Bit-breiten Zugriff.

Für den Performance-orientierten Benutzer kann die Leistung des Gesamtsystems durch den Einsatz einer i860-RISC-Prozessor-Platine von Kontron bis zur Leistung von Großrechnern gesteigert werden.

Die verwendete Prozessortechnologie reicht vom 80386SX über 80386DX bis zu 80486-Prozessoren. Der integrierte Flachbildschirm in LCD-Technologie ist VGA-kompatibel und hat 16 Graustufen.

Verwendet wird Unix System V von Interactive Systems mit der Möglichkeit, MS-DOS-Applikationen parallel zu verarbeiten. Als Standard-Benutzeroberfläche wird Motif der Open Software -Foundation (OSF) angeboten, das zusätzlich mit dem "Looking Glass Desktop Manager" von Interactive Systems die Navigation durch das Unix-File-System vereinfachen soll.

Informationen: Kontron Elektronik GmbH, Postfach 12 53, 8057 Eching bei

München, Telefon 0 81 65/77-3 09