Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.1996 - 

Noch zum Sonderpreis

Transaktionsanwendungen im Internet

Für die Sicherheit von Web-Speed-Transaktionen sollen die Authentisierungstechniken "ACE/ Server" und "Secur ID" von Security Dynamics sorgen, das in diesem Jahr die RSA Data Security Inc. übernahm. Das Unternehmen, das Progress-Entwicklungs-Tools zur Verwaltung der ACE-Server-Datenbanken nutzt, ging mit der Progress Software Corp. aus Bedford, Massachusetts, eine entsprechende Kooperation ein. Mit einer Integration von Web Speed und den Sicherheitsfunktionen sei im Sommer 1997 zu rechnen.

Web Speed besteht im wesentlichen aus zwei Komponenten. "Web Speed Workshop" enthält einen Satz von Entwicklungs-Tools, die auf der Progress-4GL basieren. Damit lassen sich datengesteuerte, transaktionsbasierende Web-Objekte erstellen.

Der "Web Speed Transaction Server" führt die Objekte aus, nimmt Datenbanktransaktionen vor und fügt die Daten dynamisch in HTML-Seiten ein. Das Produkt, führt David Chappel, Development Manager bei Progress, aus, schützt die Transaktionen auch dann, wenn die Internet-Verbindung unterbricht. Außerdem halte der Server Verbindungen aufrecht.

Für die Erstellung der HTML-Seiten selbst könne der Anwender nahezu jedes Authoring-Tool benutzen, auch Java und Active-X-Komponenten. Über die Workbench lassen sich dem GUI die Applikationslogik und Datenbank-Tags hinzufügen, die dann mit einem speziellen Web-Speed-Compiler in eine Internet-fähige Applikation übersetzt werden. Die Java- oder Active-X-Module bleiben in getrennten Files. Derzeit unterstützt das Progress-Produkt jedoch nur die hauseigene Datenbank, DB2/400 und Oracle.

Bis zum 31. Dezember dieses Jahres gilt für Web Speed Workshop für Windows 95 und Windows NT ein Sonderpreis von 150 Mark. Der Transaction Server für Sun Solaris, Windows NT und AIX schlägt allerdings mit rund 47000 Mark zu Buche.