Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.10.1979

Transamerica Computer Im Antitrust-Prozeß gegen IBM unterlegen

SAN FRANCISCO (vwd)- Einen Antitrust-Prozeß gegen IBM hat die zur Transamerica Corp. gehörende Transamerica Computer Co. verloren. In seinem Urteil, gegen das Transamerica Berufung einlegen will, begründete Bundesrichter Robert Schnacke

in San Francisco seine Entscheidung damit, daß Transamerica nicht beweisen konnte daß IBM ein Monopol zum Schaden von Transamerica genutzt habe.

Transamerica hatte in dem 261-Millionen-Dollar-Prozeß IBM 1973 beschuldigt, den Markt für Universalrechner und Peripheriegeräte zu monopolisieren. Schnacke erklärte, weiter das Gericht hätte das Verhalten von IBM nur dann als ungesetzlich verurteilen können, wenn es einer neuen Theorie von Transamerica gefolgt wäre. Danach wäre jede

Maßnahmen eines Monopolisten strafbar, die dazu tendiert, die marktbeherrschende Stellung zu behaupten; es sei denn, die Maßnahme sei unvermeidlich. Die Wettberber sollten vom Recht nicht "verhätschelt" werden, so Schnacke.