Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.2000 - 

Blick an die Nasdaq

Transmeta: Riskante Wette

Von Markus Lindermayr*

Der Chiphersteller Transmeta (TMTA) war einer der lang erwarteten IPOs an der Nasdaq. Trotz düsterem Marktumfeld wurde der "Offering price"( 21 Dollar) fast verdoppelt. Am ersten Handelstag stieg der Kurs um 115 Prozent auf 45,25 Dollar und verschaffte dem Startup eine Börsenbewertung von 5,2 Milliarden Dollar - obwohl IBM und Compaq eine Lizenzvereinbarung über den "Cruseo-Chip" aufkündigten. Der Erfolg des Börsengangs wird deshalb eher einer aufwändigen Werbekampagne zugeschrieben. Die hohe Bewertung könnte die Aktie von Transmeta jetzt aber zu einer riskanten Wette machen. Selbst wenn wie erwartet im laufenden Jahr ein Umsatz von 170 Millionen Dollar erzielt wird, entspräche dies noch einer 30-fachen Umsatzbewertung. Marktführer Intel wird dagegen mit dem 10-fachen Umsatz bezahlt. Die Technologie von TMTA zielt darauf ab, Hardwarefunktionen durch Update-fähige Software zu ersetzten. Zudem soll durch Energiesparsamkeit ein längerer Batteriebetrieb bei Notebooks erzielt werden. Das Problem von TMTA ist aber, wie könnte es anders sein, Intel. Der Chipriese hat mit der Verdrängung unbequemer Startups und Konkurrenten lange Erfahrung. Selbst AMD hat 30 Jahre für seinen derzeitigen Marktanteil von 18 Prozent kämpfen müssen. Selbst wenn die Technologie von Transmeta Verbreitung fände, wird es ein hartes Brot für die Aktionäre. Nicht wenige Analysten halten die Aktie für hoffnungslos überbewertet.

*Die Autoren sind Analysten der CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.