Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1995

Trauerwein Die CeBIT leichtgenommen

Wir haben es mit einer schnellebigen Branche zu tun. Auf die Frage "Ist die CeBIT in ihrer jetzigen Form fuer den DV-Fachmann noch eine Reise wert?" koennen wir mit einer sofortigen Antwort seitens der Messegesellschaft rechnen. Klaus Goehrmann haelt eine Reform der CeBIT fuer dringend erforderlich, entnimmt Trauerwein der "Sueddeutschen Zeitung", der sich der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Messe AG, Hannover, anvertraut hat. Bereits 1996 koennte die CeBIT in neuer Struktur ausgerichtet werden - professioneller und fachgerechter, unter Verzicht auf "Sehleute", die man mit einer separaten Verbrauchermesse, gewissermassen einer "CeBIT light", ansprechen will. Der Goehrmann-Plan zeigt, dass in Hannover nicht lange gefackelt wird, wenn es darum geht, neue Messe- Moeglichkeiten auszuloten und in die Tat umzusetzen. Gerade 15 Jahre ist es her - gemessen an der Messe-Ewigkeit eine winzige Zeitspanne -, dass die Frage nach dem Wert der CeBIT fuer Fachleute gestellt wurde (siehe oben). Mal ehrlich, haette die CW mit einer so prompten Reaktion der Messegesellschaft rechnen koennen, als sie in der Ausgabe vom 3. April 1980 (!) abschliessend feststellte: "Fragt man hinterher, was die Messe gebracht hat, dann kommt oft die Ausser-Spesen-nichts-gewesen-Klage." Wir haben es, wie gesagt, mit einer schnellebigen Branche zu tun - nicht anzunehmen, dass vor 2005 etwas Entscheidendes passiert.