Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1994

Trauerwein Jedem nach seinem Geschmack

Fast haette Trauerwein die Aufloesung des Client-Server-Raetsels aus der letzten Ausgabe vergessen. So schwer kann es nicht gewesen sein: Entnommen wurde die brillante Client-Server-Definition der IBM-Mitarbeiterzeitschrift "Report 2/94" - richtig war also Loesung c. Titel der Geschichte, die die zitierte Textpassage enthielt: "Jedem nach seinem Geschmack". Diese Aussage trifft Sebastians Meinung. Aber trifft sie auch den Zeitgeist? Der Blick in eine Siemens-Nixdorf-Anzeige, die BS2000-Erfolgsstories erzaehlt, laesst bereits daran zweifeln. Die SNI-Werber kennen den Geschmack der Anwender. Beispiel: "Mainframes sind out? Die vielen BS2000-Kunden weltweit wuerden Ihnen was erzaehlen." So entzieht der Inserent bereits in den ersten Saetzen der Annonce jeder nur denkbaren Einlassung die Grundlage. Nur: Soll sich Trauerwein eine BS2000- Maschine zulegen, um im Geiste des "Jedem-nach-seinem-Geschmack"- Mottos widersprechen zu koennen? Muss man Mainframes lieben muessen? Der Client-Server-Fan in Beweisnot? Der Zeitgeist schweigt. Lasst MIPSe sprechen, fordern die Bit'n Bean Counter. Trauerwein bevorzugt die Multiple-choice-Variante: Bei einem gewissen Hersteller - sein Name tut hier nichts zur Sache - findet sich bestimmt der passend ausgeruestete Server, ob er nun 8100 oder 9370 heisst. Tschuldigung, wenn sich Sebastian bei den Modellbezeichnungen irgendwie vertan haben sollte.