Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.07.2000 - 

Blick an die Nasdaq

Travelocity: Die Old Economy schlägt zurück

Von Markus Lindermayr*

Auf dem nordamerikanischen Reisemarkt herrscht ein scharfer Wettbewerb, ausgelöst durch den Auftritt von Internet-Unternehmen wie Travelocity.com, Expedia (Microsoft) und Priceline.com. Seit 1994 mussten 18 Prozent der Reisebüros schließen und Schätzungen zufolge wird dieses Schicksal noch ein weiteres Viertel treffen. Die Fronten könnten sich jedoch sehr bald erneut verschieben, wenn namhafte Fluggesellschaften die Arena betreten. Eine Allianz aus Continental, Delta, Northwest, United und American Airlines sowie 20 kleineren Airlines beabsichtigt, noch im Herbst über das Internet Flug-, Hotel-, Ausflugs- und Mietwagenreservierungen anzubieten. Angesichts solcher "Unterstützung" wird das neue Unternehmen vom Start weg ein bedeutender Konkurrent für Online-Anbieter und konventionelle Reisebüros werden. Unter Orbitz.com werden die beteiligten Fluglinien auch "web-only-specials" anbieten, welche den anderen Online-Anbietern nicht offenstehen. Trotzdem wird Travelocity.com nach Einschätzung von Robertson Stephens den Umsatz (80,5 Millionen Dollar in den vergangenen zwölf Monaten) mittelfristig jährlich um durchschnittlich 50 Prozent steigern. Mit dem vierfachen Umsatz bewertet ist TVLY nicht auch sehr teuer, doch angesichts des aggressiven Wettbewerbs dürfte der Markt auch in der nächsten Zeit eher abwartend reagieren.

*Die Autoren sind Analysten der CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.