Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.1990

Trendthermometer

Sebastian Trauerwein, Information Resources Manager

Was haben Vegetarier, kalter Krieg und Big Blue gemeinsam? Sie finden sich in der Out-Liste, die das amerikanische Wirtschaftsmagazin "Business Week" zur Einstimmung in die 90er Jahre veröffentlicht hat. Trauerwein hätte gern gewußt, welche K.o.-Kriterien für das Auszählen ausschlaggebend waren. Beim kalten Krieg und bei den Vegetariern ist die Sache ja klar: Zuviel Einseitigkeit schadet nur - hat Sebastian immer gewußt. Aber was IBM betrifft? Wenn Diskretion im Weißen Haus, Kartoffelbrei und vorzeitiger Ruhestand "in" sein sollen, wie "Business Week" auch schreibt, dann hätte Big Blue unbedingt auf den "In"-Index gehört, es sei denn, man wertete IBMs anhaltenden Erfolg im DV-Markt als Einseitigkeit. Aber selbst dann wird kein Trendthermometer draus. Der Dinosaurier-Dompteur kann mittlerweile auf eine Reihe von schönen Mißerfolgen verweisen - siehe 9370, siehe AIX, siehe AS/ 400. Ja, auch die schräge Vierhundert verdient in den Augen Trauerweins Minus-Erwähnung: Sie stellt gegenüber der /370 das wirtschaftlichere System dar, sie ist "easy to use" und erfordert deshalb weniger Personal. Doch welcher DV-Chef will das schon. Für die AS/400 gilt also auch: out!