Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.2000 - 

Unix boomt - NT stagniert

Trendwende im Server-Markt

MÜNCHEN (CW) - In ihrer jüngsten Studie zum europäischen Server-Markt im dritten Quartal 2000 bescheinigten die Analysten von Dataquest dem Risc/Unix-Segment ein überdurchschnittliches Wachstum von 43 Prozent.

Dagegen konnte der NT-Bereich im Vergleich zum Vorjahresquartal lediglich um ein Prozent zulegen. Insgesamt wuchs der Server-Markt in Westeuropa um vier Prozent nach abgesetzten Stückzahlen (siehe Seite 51).

Damit deutet sich eine Trendwende an. Während die Marktforscher Ende der 90er Jahre noch Intel-basierten NT-Servern die besten Wachstumschancen prognostizierten, haben sich die Vorhersagen der Auguren nun zugunsten der Unix-Maschinen verändert. Nach Ansicht der Gartner-Analystin Karen Benson resultiert die gesteigerte Nachfrage aus den veränderten Ansprüchen der Anwender. Vor allem Dotcom- und Telco-Unternehmen sowie Service-Provider benötigten hochverfügbare und leistungsstarke Rechner.

Diese Anforderungen könnten Unix-Rechner besser erfüllen als NT-Server. Benson glaubt, dass der sich in den vergangenen Monaten abzeichnende Trend auch im nächsten Jahr anhalten wird.