Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1998 - 

Gerüchteküche brodelt

Trennt sich Intel von Landesk?

Die Gründe für diese Entscheidung sollen in Veränderungen im Markt für PC-Netze liegen. IBM und Computer Associates, die mit "Tivoli" und "Unicenter" den Hochleistungsbereich des System-Managements abdecken, haben unlängst Pakete vorgestellt, die sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen richten. Intel hingegen hat sich in jüngster Vergangenheit vor allem bemüht, Landesk mit sogenannten Application Integration Modules (AIMs) für die Integration in die großen Management-Frameworks - neben Tivoli und Unicenter auch "Openview" von Hewlett-Packard (HP) - populärer zu machen.