Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.02.2006

Trio plant 45-Nanometer-Chips

Die Kräfte werden bei Toshiba in Yokohama gebündelt.

Toshiba, NEC und Sony wollen ihre Ressourcen bündeln und gemeinsam Halbleiter entwickeln, deren Leiterbahnen nur mehr 45 Nanometer breit sind. Zur Orientierung: Ein Nanometer ist der millionste Teil eines Millimeters. Bei Halbleitern gilt die 65-Nanometer-Technik derzeit als neuster Stand. Gleichwohl experimentieren alle Hersteller mit noch kleineren Strukturen. So kündigte Intel kürzlich den ersten funktionierenden SRAM-Chip in 45-Nanometer-Technik an.

Das japanische Trio will die kleinen Chips hauptsächlich in audiovisuelle und portable Geräte einbauen, da dort die hohe Geschwindigkeit und die geringere Stromaufnahme der Bausteine besonders zur Geltung kommen. Wann die Entwicklungen im Advanced Microelectronics Center in Yokohama abgeschlossen sein sollen, ist nicht bekannt. Der Kooperationsvertrag der Drei läuft bis September 2007. (kk) u