Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.1995

Triton-Serie fuer Tragbare Das PCI-Chipset beschleunigt Notebooks mit Pentium-Chip

MUENCHEN (CW) - Die Intel Corp. bringt den PCI-Bus nun auch in die Pentium-Notebooks und bietet dafuer ein Chipset an, das aehnlich aufgebaut ist wie das "Triton"-System fuer Desktop-Rechner, die mit dem Pentium arbeiten.

Das Triton-Chipset in Desktop-PCs ist fuer die Pentium-Prozessoren mit 75, 90 und 100 Megahertz ausgelegt und besteht aus vier Bausteinen: dem Systemchip TSC (Triton System Component), dem PCI- ISA/IDE-Beschleuniger PIIX (PCI ISA/IDE Accelerator) und der Datenpfad-Einheit TDP (Triton Data Path), die in einem vollstaendigen System doppelt vorhanden sein muss.

TSC und TDP bilden eine PCI-Bridge zum Host, wobei die Schnittstelle zum Hauptspeicher und zum Prozessor 64 Bit breit und das PC-Interface auf 32 Bit ausgelegt ist. Integriert sind ausserdem eine Schnittstelle fuer den Zurueckschreib-Cache der zweiten Stufe mit 256 oder 512KB, ein Host- und PCI-Adressdecoder sowie ein PCI-Bus-Arbiter.

Das Chipset unterstuetzt Hauptspeichergroessen zwischen 4 und 128 MB, wobei 3,5- oder 5-Volt-DRAMs eingesetzt werden koennen. Eine Verarbeitung von kontinuierlichen Datenstroemen mit ueber 100 MB/s ist gewaehrleistet. Damit erfuellt Triton die Anforderungen fuer Native Signal Processing (NSP), das den Einsatz von dedizierten Signalprozessoren auf Erweiterungskarten ueberfluessig macht.

Das PCI-Chipset fuer Pentium-Notebooks enthaelt zusaetzlich Funktionen fuer das Power-Management. Intel erwartet, dass die ersten Tragbaren mit diesen Bausteinen in der zweiten Jahreshaelfte am Markt sein werden. Der Chiphersteller will zum Jahresende einen Pentium fuer Notebooks mit einer Taktrate von 120 Megahertz vorstellen.