Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.06.1990 - 

Netzsoftware bald in Japan-Versionen

Trotz Entlobung von Lotus: Novell-Gewinn stark gestiegen

PROVO/DÜSSELDORF (CW) - Novell Inc., vor kurzem wegen der aufgelösten Verlobung mit Lotus im Gespräch, präsentierte positive Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 1990 (28. April): Der Nettogewinn lag demzufolge mit 20,5 Millionen Dollar um 78 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahresergebnis.

Das Umsatzvolumen des Netzbetriebssystem-Anbieters stieg im gleichen Zeitraum um neun Prozent auf 120 Millionen Dollar. Hiervon machten Softwareverkäufe genau drei Viertel aus, teilte das Unternehmen mit; im zweiten Quartal 1989 hätte dieser Wert bei 63 Prozent gelegen.

Die Fusion mit der Lotus Development Corp., obwohl geplatzt, schlägt sich in der Gewinn- und Verlustrechnung von Novell nieder: 400 000 Dollar wurden im zweiten Quartal hierfür fällig. Novell rechnet damit, daß auch im dritten Quartal Kosten aus der gescheiterten Hochzeit zu verzeichnen sein werden.

Die Netzsoftware-Produkte aus Provo in Utah sollen bald in japanischen Versionen vermarktet werden. Das gab die deutsche Novell GmbH bekannt.

Zum Zweck entsprechender Entwicklungen hat das Unternehmen eigenen Angaben zufolge mit dem japanischen Systemhaus Softbank Corp. die Novell K.K. gegründet; auch Canon, Fujitsu, NEC, Sony und Toshiba seien an den Gründungsverhandlungen beteiligt gewesen. Novell, so die deutsche GmbH, halte die Anteilsmehrheit an dem Joint-venture.