Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1997 - 

HP-UX noch 1997 voll in 64-Bit-Technik

Trotz Merced und NT setzt HP weiter auf PA-RISC und Unix

Auf einer Pressekonferenz hat HP bekräftigt, daß sowohl die RISC-Prozessoren der "PA"-Serie als auch das hauseigene Unix-Derivat "HP-UX" weiterentwickelt werden sollen. Richard Sevcik, Vice-President und General Manager der Systems Technology Group, kündigte an, daß seine Firma im Rahmen der "Per- vasive-Solutions-Foundation"-Initiative die Leistung der PA-Chips jedes Jahr um 50 bis 100 Prozent steigern wolle. HP-UX soll ebenfalls weiter gepflegt werden und noch 1997 in einer vollen 64-Bit-Version vorliegen.

In den kommenden Jahren, so Sevcik, werde HP Client- und Server-Systeme mit vier Prozessoren, Midrange-Systeme in 32-Wege-Technik und symmetrischem Multiprocessing (SMP) und im High-end-Bereich schließlich Maschinen mit 256-Wege-SMP und High-speed-"Crossbar"-Technologie offerieren.

Die gemeinsame Entwicklungsarbeit mit Intel, in der seit 1994 die IA-64-CPU entsteht, soll langfristig die RISC/Unix- und Intel/ NT-Welten zusammenführen. Der neue Chip soll binärkompatibel zur PA- wie ix86-Architektur sein. Damit stünden Anwendern mit einem Schlag rund 50000 Applikationen (15000 unter HP-UX, 35000 unter Unix) zur Verfügung. Die IA-64-Chips sollen nach Aussage von HPs Vice-President ausschließlich von Intel produziert und vermarktet werden, die Prozessoren sollen aber für alle Systemhersteller verfügbar sein.

In einem weiteren Projekt wird HP mit dem Datenbankriesen Sybase die Integration der Merced-CPU mit dem in Komponententechnik realisierten Transaktions-Server "Jaguar CTS" vorantreiben, auf den beide Unternehmen für den Internet-Electronic-Commerce große Hoffnungen setzen.