Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.1998 - 

Microsoft lag 1997 zurück

Trotz Minus: IBM meldete die meisten Patente an

Die Top ten der Firmen mit den meisten US-Patenten werden von japanischen sowie wenigen amerikanischen Konzernen dominiert. Auf Rang zwei sitzt der IBM mit 1381 Patenten der Technologiekonzern Canon im Nacken, gefolgt von NEC (1095 Patente), Motorola (1058), Fujitsu (903), Hitachi (902), Mitsubishi (893), Toshiba (862), Sony (860) und Eastman Kodak (795).

Wie das "Wall Street Journal" berichtet, hat IBM trotz des leichten Rückgangs beeindruckende Zahlen vorzuweisen. So meldete das Unternehmen allein 550 softwarebezogene Patente an - mehr als die schärfsten Wettbewerber insgesamt aufbieten konnten. Microsoft brachte es auf ganze 199 (Rang 50), Hewlett-Packard auf 532 (Rang 19) und Intel auf lediglich 407 Anmeldungen (Rang 25).