Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.11.1994

Trotz Produktionsphase: Betriebssystem von Big Blue noch fehlerbehaftet IBM gewinnt Dell und Toshiba als potentielle OS/2-Anbieter

FRAMINGHAM (IDG) - Die IBM sucht weitere Verbuendete, um ihrem Desktop-Betriebssystem "OS/2 Warp, Version 3" eine breitere Kundenbasis zu verschaffen.

Nachdem sich erst kuerzlich die Low-cost-Anbieter Vobis und Escom dazu bereit erklaert haben, IBMs 32-Bit-Betriebssystem mit ihren Rechnern vorinstalliert auszuliefern, wollen nun auch Dell und Toshiba ihre Systeme unter Umstaenden mit OS/2 anbieten.

Wie die CW-Schwesterpublikation "Computerworld" mitteilt, werden jetzt auch die Dell Computer Corp. und Toshiba America Information Systems Inc. das Betriebssystem mit ihren Rechnern ausliefern, sofern eine Kundennachfrage dafuer bestehe. Unterdessen bleibt fraglich, inwieweit die OS/2-Version, die sich mittlerweile im Produktionsstatus befindet, fehlerfrei ist. Mehrere Anwender erklaerten, dass Probleme mit der Installation auf einigen Maschinen aufgetreten seien, und forderten weitere Testphasen.

"Es bestehen nach wie vor noch Bugs", kritisierte ein Senior- Analyst bei der East Coast Bank, bei dem die Installation des Betriebssystems auf einen 386-PC-Clone mit 8 MB Hauptspeicher scheiterte.