Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.08.1988

Trübe Aussichten für Minicomputer-Hersteller

NEW YORK (vwd) - Die Hersteller von Minicomputern werden im kommenden Jahr harten Zeiten entgegengehen. Schuld an diesen trüben Aussichten sind nach amerikanischen Presseberichten die neuen hochleistungsfähigen PC- und Workstation-Modelle, die in zunehmendem Maße die Arbeit von Minicomputern übernehmen könnten.

Diese Entwicklung zeige sich bereits in den Unternehmensergebnissen - wie bei Tandem Computers Inc. und Data General Corp., deren Quartalsergebnisse schlechter als die pessimistischen Schätzungen ausgefallen sind.

Im ersten Halbjahr 1988 hätten zudem viele Kunden erst einmal auf das neue Minicomputer-Modell AS/400 von IBM gewartet.

Rick Martin von Sanford C. Bernstein & Co. schätzt, daß die Minicomputer-Industrie in diesem und dem kommenden Jahr nur niedrige einstellige Zuwachsraten verzeichnen wird. Digital Equipment werde sich 1989 genauso entwickeln wie 1988. Bei Data General und Wang Laboratories erwartet Martin einen Rückgang.

Dagegen werde Hewlett-Packard vermutlich um 15 bis 20 Prozent höhere Umsätze erzielen, da die neue Produktlinie teilweise auf RISC und dem Workstation-Geschäft basiere.