Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.1984

TÜVtler

Trauerwein glaubt ja auch nicht an den Weihnachtsmann - warum sollte ihm also etwas dazu einfallen, daß der TÜV nun Software auf den Prüfbock klemmt und Gütesiegel verteilt.

"QS"-Systeme, qualifizierte Software, dürfen jetzt alle Weichwerker verkaufen, die das TÜV-Zeichen haben. Würde Sebastian interessieren, ob das alle zwei Jahre erneuert werden muß - wie beim Auto.

Doch Scherz, Satire und Ironie beiseite: Die tiefere TÜV-Bedeutung liegt doch wohl darin, daß die Blaukittel vom Technischen Überwachungsverein den Künstlern der Programmierzunft auf die Finger schauen wollen, ob da auch alles mit rechten Bedingungen zugeht: Zeigt her Eure Quellcodes - und so!

Findet S. T. direkt fies, diese Fieselei. Da hauen die TÜVtler mit dem Vorschlaghammer auf Reißnägel. Weiß doch jeder IBM-Anwender, daß es absolut fehlerfreie Programme nicht gibt.

Was wollen die TÜV-Leute also prüfen? Daß unsereiner seinen Jackson gebüffelt hat und "GoTo" nicht als fristlose Kündigung versteht? Da werden die bei den Software-Entwicklern auf Granit beißen.

Und was die Funktionstüchtigkeit der Pakete unter Anwendungsgesichtspunkten betrifft, braucht den Codierern nicht bange zu sein: Mittlerweile hat es sich beispielsweise herumgesprochen, daß der volle Mehrwertsteuersatz 12,5 Prozent beträgt.

Sebastian Trauerwein

Information Resources Manager