Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1981 - 

"Vers 2000"-Software von GfA exdata auf HP 250-Minis:

Turnkey-System für Versicherer

NÜRNBERG (hö) - Für Versicherungsmakler hat die GfA exdata-Zentrale in Nürnberg das Soiftware-Paket "Vers 2000" entwickelt. Das Standardprogramm läuft auf Minicomputern von Hewlett-Packard (HP 250), die der fränkische DV-Service-Betrieb gleich mitvertreibt.

Das in Belgien entwickelte und dort etwa bei 30 Anwendern eingesetzte Software-Paket ist in vier Einzelprogramme unterteilt und kann so den unterschiedlichen Bedürfnissen des jeweiligen Versicherungsmaklers leichter angepaßt werden. Nach Angaben des Nürnberger Systemhauses bietet "Vers 2000" folgende Vorteile:

- Verwaltung aller Geschäftsvorfälle mit Versicherungsnehmern und Versicherungsgesellschaften,

- Verbesserung der Aktualität durch gezieltere Ansprache der Versicherungsnehmer,

- aktuelle Informationen über Zahlungseingänge und Außenstände sowie

- Vereinfachung der komplizierten Abrechnungen mit den Gesellschaften.

Die GfA verweist speziell auf die leichte Bedienung des HP-Datenbank-Computers: Acht programmierbare "Softkeys" (individuell definierbare Abruftasten) führen den Anwender Schritt durch das Programm. Der Drucker (180 Zeichen pro Sekunde) kann zusätzlich zur Datenausgabe auch zur Textverarbeitung eingesetzt werden. Die Kapazität des Zentralspeichers ist jederzeit ausbaufähig, so daß an das System bis zu sechs Bildschirme angeschlossen werden können.

Mit der Abfragesprache "Query 250" soll der Versicherungsmittler schnell und beliebig oft Daten und Informationen verändern können, ohne jedesmal einen Programmierer einschalten zu müssen.

Durch das Textverarbeitungsprogramm kann der Anwender seine Korrespondenz aus gespeicherten Textbausteinen zusammenstellen. Die Empfänger dieser Briefe werden nach individuellen Suchkriterien aus der HP-Datenbank geholt.

"Unter bestimmten Bedingungen" ist das Systemhaus bereit, die Stammdaten der Versicherungsnehmer und Policen für den HP-Computer aufzubereiten.

Informationen: GfA exdata, Postfach 2815, 8500 Nürnberg.