Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.2006

TV gucken und aufnehmen bei 130 km/h

VON BORIS BÖHLES

Mobiles Fernsehen ist momentan in. Archos bringt mit dem "AV 700 TV" einen DVB-T-Player auf den Markt, der dank integrierter 40-GB-Festplatte als mobiler Videorekorder fungiert.

Eigentlich wollen Sie im Stadtpark auf einer Wiese liegend Ihre Lieblingsserie schauen. Plötzlich fällt Ihnen ein, dass Sie einen wichtigen Termin vergessen haben. Mit dem "AV 700 TV" von Archos im Gepäck, könnte sich Ihr Ärger in Grenzen halten.

Denn das Gerät empfängt nicht nur digitales DVB-T-Fernsehen, sondern nimmt Sendungen auf Wunsch auch auf seine integrierte 40-GB-Festplatte auf. Der Platz reicht laut Hersteller für 35 Stunden Videomaterial im MPEG2-TS-Format. Abgespielt werden außerdem MPEG4- und (geschützte) WMV4-Dateien. Wer mehr Speicherplatz braucht, greift zur Version mit 100 GB Harddisk. Und das ist nicht abwegig, denn der AV 700 TV eignet sich auch als externe Festplatte. Per USB 2.0 kann er mit jedem PC verbunden werden und Daten austauschen.

Nahe liegt, dass das Gerät neben Filmen auch Fotos anzeigt (JPEG und BMP) und Audio-Files abspielt. Unterstützt werden MP3-, WAV- und (geschützte) WMA-Dateien. Für eine komfortable Fotobetrachtung gibt’s die Möglichkeit, mehrere Bilder auf einmal darzustellen oder eine Diashow ablaufen zu lassen. Zudem kommuniziert der AV 700 TV mit dem Micosoft Windows-Media-Player 10. Eine Auto-Sync-Funktion erlaubt einen automatischen Abgleich der Medien, wenn das Gerät mit dem PC verbunden ist.

Zwei DVB-T-Tuner

Um maximalen Fernsehspaß zu garantieren, verbaut Archos zwei DVB-Tuner im AV 700 TV. Durch den doppelten, gleichzeitigen Empfang eines Senders, soll das digitale Fernsehen auch in Bewegung (bis 130 km/h) mit stabilen Bildern über das 17,5 cm (sieben Zoll, Auflösung 480 x 234 Pixel) große Widescreen-LCD laufen. Pkw-Beifahrer können so auf der Autobahn das TV-Programm genießen. Allerdings darf der Fahrer die DVB-T-Sendezone nicht verlassen. Und die beschränkt sich in Deutschland derzeit auf Ballungsgebiete. Beifahrer schauen also auf einer Urlaubsfahrt in vielen Gebieten der Bundesrepublik auf einen schwarzen Bildschirm. Da hilft dann auch der zweite Tuner nichts. In solchen Fällen schaut man dann aber einfach aufgenommene oder überspielte Videos von der Festplatte. Laut Hersteller hält der Akku bis zu vier Stunden im Videobetrieb, Musik kann bis zu 30 Stunden gehört werden.

Der AV 700 TV kann aber noch mehr. Er lässt sich an einen Fernseher anschließen. DVB-T-TV und aufgenommene Sendungen laufen dann im heimischen Wohnzimmer. Außerdem können Videodaten von einer analogen Quelle wie einem Fernseher, einem Videorekorder, einem DVD-Player oder dem Kabelanschluss im MPEG4-Format aufgenommen werden. Zu guter Letzt können Sie mit dem AV 700 TV spielen. Spezielle Games können auf der Website von Archos gekauft und heruntergeladen werden.

Der AV 700 TV kommt im Mai in den Handel. Er wird mit AV-Kabeln, einer Fernbedienung, einer Tragetasche, Kopfhörern, einem USB-Kabel, einem USB-Host-Kabeladapter, zwei Antennen in einer Tragetasche und einem Anschlusskabel für eine Wohnzimmerantenne ausgeliefert. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 700 Euro.