Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Twinaxis PS2 verbindet Mikros und Großrechner

03.06.1988

KÖLN (pi) - Ein System zur Verbindung der IBM-PS/2-Modelle /50, /60 oder /80 mit IBM-Großrechnern der Serie /3 bietet die in Köln ansässige Vektor GmbH an. Laut Hersteller unterstützt das Paket bis zu sieben logische Einheiten. die Drucker, Farb- und Schwarzweiß-Bildschirme aus der 5250-Serie von IBM emulieren. Das System mit der Bezeichnung Twinaxis PS/2 besteht aus einer Hardware-Karte, einem Anschlußkabel und einem entsprechenden Emulationsprogramm. Die Verbindung zwischen Mikrocomputer und Großrechner erfolgt dabei über ein lokales Twinax-Kabel, eine Remote 5251- 12-Kontrolleinheit oder einen 5294-Controller.

Die Einsteckkarte kommuniziert mit dem PS/2-System über einen beidseitig verbundenen Speicher. Der notwendige Code des Mikrocomputers wird von der mitgelieferten Diskette auf die Karte geladen. Twinaxis PS/2 kann speicherresident arbeiten. Eine IBM-kompatible Anwenderschnittstelle (API) ist im Lieferumfang enthalten.