Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1995

Ueber 300 Internetworking-Neuerscheinungen auf der Comnet US-Hersteller praesentieren zahlreiche neue ATM-Produkte

WASHINGTON (hi) - Ein wahres Feuerwerk an Produktvorstellungen praesentierten die Aussteller der diesjaehrigen Comnet den Besuchern in Washington. Mit ueber 300 Produkten aus dem Connectivity-Bereich buhlten die Anbieter um die Aufmerksamkeit der Messebesucher. Aufgrund der Vielzahl an Neuigkeiten kann hier nur eine subjektive Auswahl vorgestellt werden.

Neben zahlreichen neuen TK-Dienstleistungen wie dem 800er Digital- Service von MCI stand das Angebot an neuen High-speed- Uebertragungsverfahren im Mittelpunkt des Publikumsinteresses. Auch wenn noch unklar ist, wann fuer den Normalanwender die Preise fuer Technologien wie ATM bezahlbar sind, welche Killerapplikationen wirklich diese Bandbreite erfordern oder wie die Standardisierung letztendlich aussieht - eine Vielzahl von Ausstellern praesentierte neues ATM-Equipment.

So stellte die Netedge Systems Inc. das Software-Release 1.4 fuer ihren "ATM Connect Edge Router" vor. Die neue Version verfuegt nun ueber die Moeglichkeit des Token-Ring-Switching. Damit ist laut Hersteller sowohl der Zugang zu mikrosegmentierten Arbeitsgruppen wie auch zu High-speed-Backbones moeglich, ohne dass eine Neukonfiguration erforderlich ist. Etwas weiter bei Telenetworks gab es ebenfalls neue Software zu sehen. Die im C-Quellcode vorliegende Anwendung unterstuetzt neben einer Reihe von WAN- Protokollen wie ATM, ISDN, X.25, Frame Relay oder V.120 auch Inter-PBX-Protokolle wie DASS-2, DPNSS sowie Q.Sig.

In Sachen Hardware kuendigte die General Datacomm Inc. auf ihrem Stand die ueberarbeitete "Apex-ATM-Familie" an. In der neuen Version unterstuetzen die Geraete nun neben Frame-Relay-Switching auch das neue Frame User Network Interface (FUNI) des ATM-Forums. Darueber hinaus wurde mit dem Einsatz eines ASICs die Switching- Funktionalitaet der Apex-Geraete erweitert. Ebenfalls Neues in Sachen Switching fanden die Besucher bei UB Networks. Das Unternehmen implementiert die Tutsystems-Technologie "ATM over copper wire" in sein "Geoswitch 155".

Neben zahlreichen weiteren Produkten wurden die Anwender auf der Comnet gleich ueber ein neues Joint-venture in Sachen ATM informiert. Die Fore Systems Inc. und Northern Telecom wollen kuenftig zusammenarbeiten, um seamless End-to-end-ATM-Loesungen anzubieten. Der Uebereinkunft zufolge soll die Fore Software "Fore Thought" in die Northern-Telecom-Switches der Baureihen "Magellan Passport" und "Concorde" integriert werden.

Fore Systems und Northern Telecom arbeiten zusammen

Darueber hinaus ist geplant, Elemente von Fores Netzwerk- Management-Software "Foreview" in das Carrier-Netzwerk-Management- System von Northern Telecom zu implementieren. Die Fruechte ihrer Zusammenarbeit wollen die beiden Unternehmen demnaechst gemeinsam vermarkten. Fuer den weiteren Verlauf des Jahres ist zudem die Einfuehrung neuer WAN-Produkte und -Features im Gespraech.

Damit die User die neue Welt der High-speed-Netze auch in den Griff bekommen und die versprochenen Transferraten der Anbieter ueberpruefen koennen, stellten mehrere Hersteller ATM-Testwerkzeuge vor. Mit "Niteowl" bringt die Nitech Inc. ein SMDS- und ATM- Testset auf den Markt, mit dem DS-3- und OC-3-Geschwindigkeiten kontrollierbar sind. Das System basiert auf 386er-kompatiblen PCs und erfordert als Betriebssystem-Erweiterung Windows 3.1. Einen Protokoll-Analyzer praesentierte die Telenex Corp. auf ihrem Stand. Mit dem "Interview 8800 Turbo" lassen sich am ATM-User-Netzwerk- Interface Daten im Geschwindigkeitsbereich von 34 Mbit/s bis 155 Mbit/s emulieren und untersuchen sowie die entsprechenden Protokolle analysieren. Auch bei HP erweiterte man die Protokoll- Analyzer der "Internet Advisor Series" in Sachen ATM. Fuer Poweruser gibt es eine Version, mit der ATM-Zellen bei vollen DS- 3- und CEPT-E3-Geschwindigkeiten empfangen und decodiert werden koennen. Ergaenzend dazu ist eine Low-cost-Variante fuer Transferraten gemaess DS-1 und CEPT-E1 erhaeltlich.

Angesicht der geballten teuren ATM-Novitaeten kam eine Technologie auf der Comnet schon fast in den Ruch, das WAN des kleinen Mannes zu sein: Nach langem Dornroeschenschlaf entdecken die Amerikaner nun ISDN als Uebertragungsverfahren fuer das Internetworking. Trotz aller ATM-Euphorie scheinen zahlreiche Hersteller fest an das Wachstumspotential dieses digitalen Netzes zu glauben.

Von Telebit gab es in Washington zwei neue ISDN-Router: Den "Netblazer LS ISDN" und das Modell "N12B". Der LS ISDN ist ein fuer remote Zweigstellen konzipierter Multiprokoll-Router, waehrend es sich bei der N12B um eine ISA-Einschubkarte fuer die Telebit- Produkte Netblazer ST und Netblazer 40 handelt.

Die Karte unterstuetzt laut Hersteller zwei B-Kanaele. In Sachen Switching waren Summa Four, Promptus Communications Inc. und Hadax Electronics Inc. mit neuen beziehungsweise ueberarbeiteten Produkten praesent, die nun ebenfalls ISDN unterstuetzen.

Neuigkeiten haeuften sich auf der Washingtoner Messe auch zu den Themen Sicherheit und Internet. So kuendigte die Netmanage Inc. "Instant Internet" an. Der auf der bereits bekannten Software "Internet Chameleon" basierende Client soll Anwendern eine komplette Installation innerhalb von fuenf Minuten ermoeglichen. Zudem wurde das Produkt an Modemtransferraten von bis zu 155,2 Kbit/s sowie ISDN angepasst.

Auch Service-Provider Compuserve meldete Neues zu Thema Internet. Gegen eine monatliche Gebuehr bietet der Online-Dienst seinen Kunden nun einen Firewall, um die Sicherheit des Internet-Verkehrs zu gewaehrleisten. Die neue Sicherheits-Dienstleistung laesst sich laut Anbieter mit den IP- und Internet-Connect-Services, die Compuserves weltweites Frame-Relay-Netz "Frame-Net" unterstuetzt, einsetzen.

Einem ganz anderen Sicherheitsaspekt widmete sich die Cylink Corp. mit "Safecomm Link for Windows". Das fuer remote und mobile Teleworker konzipierte Softwarepaket soll die Sicherheit im Enterprise Network erhoehen und laeuft mit den Windows- Kommunikationsprogrammen Procomm Plus, Crosstalk sowie cc:Mail Mobile. Bei Moebius setzt man dagegen auf eine Kombination aus Software und Hardware, um Hackern den Zugang zu verwehren. Bis zur Jahresmitte will das Unternehmen die "Cardsecrets" auf den Markt bringen. Die PCMCIA-Karte verwendet zur Verschluesselung der Daten Verfahren wie Elliptic Curve, RSA, DES und andere standardisierte Algorithmen.