Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.08.1996 - 

Projekt-Management/

Über das Einzelprojekt hinaus

Einer der wesentlichsten Vorteile der Objektorientierung ist inzwischen weithin akzeptiert: Wiederverwendbarkeit von Entwicklungen und Modulen - vorausgesetzt, sie sind entsprechend "gekapselt". Beispiel: Der Button als solcher muß nicht immer wieder erfunden werden, nur seine jeweiligen speziellen, neuen Eigenschaften. Bemerkenswert ist, daß bei Entwicklungen "auf der grünen Wiese", wie sie sich verständlicherweise jeder ehrgeizige Projektleiter als Herausforderung wünscht, für eine wirklich langfristige und unternehmensweite Wiederverwendbarkeit der Ergebnisse in OO-Technik hart gekämpft werden muß. Über der Entscheidung für objektorientierter Projekte "vergißt" das Topmanagement offenbar nicht selten, Wiederverwendung nochmals ausdrücklich als Projektziel zu definieren (siehe Seite 35). Im Vordergrund steht anscheinend, daß der Projektleiter gut, im definierten Planungszeitraum und preiswert sein Projekt abwickelt (und danach die Sintflut?). Die Strategiedefizite so mancher "Innovatoren" werden an dieser Stelle deutlich.

Wo liegen die Ursachen für die partielle Kurzsichtigkeit des Top- Managements? Es müßte

-noch langfristiger und einfallsreicher als bisher planen, müßte bereits über

-ein ausgefeiltes Gesamtkonzept der unternehmensweiten IT verfügen und auf dieser Basis

-Vorstellungen davon entwikkeln können, wo überall die neuen, in OO-Technik erstellten Softwarekomponenten noch einsetzbar wären, sei es in anderen Projekten oder weiteren Produkten. Diesem Anspruch stehen Top-Management und Projektleiter auch schon bei ersten OO-Projekten gegenüber. Langfristige Verwendbarkeit von OO- Projektergebnissen über das Einzelprojekt hinaus ist als hoch gesteckte Zielvorgabe einplanbar. Erst dann kann OO-Projekt- Management sein Wirtschaftlichkeitspotential von Anfang an voll entfalten.