Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1998 - 

NFS-Implementierung wartet mit höherer Performance auf

Überarbeitete Werkzeuge zur Host-Anbindung unter Windows

Mit dem "Host Explorer Version 6.1" für Windows NT/95/98 liefert Hummingbird eine Terminalemulations-Suite aus, die TN3270E-, TN5250E- und Telnet-Sessions unterstützt. Im Gegensatz zu früheren Versionen ist die Software laut Anbieter komplett in den "Windows Explorer" integriert und damit benutzerfreundlicher. Ferner vereinfacht ein ebenfalls in den Explorer integriertes File-Transfer-Protocol- (FTP-)Modul die Übertragung und Synchronisierung von Dateien zwischen Desktops und Hosts.

Dem Thema Dateiaustausch widmet sich das Unternehmen auch mit der Produktfamilie "NFS Maestro für Windows NT/95/98" zum Enterprise-File-Sharing. Die Produktlinie aus "NFS Maestro Client", "NFS Maestro Solo", "NFS Maestro Server für Win- dows NT" und "NFS Maestro Gateway für Windows NT" ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Dateien und Druckerressourcen für Windows und Unix oder andere NFS-Clients und -Server. Dabei bietet die Version 6.1 laut Hummingbird eine um 55 Prozent höhere Performance als die Vorgängervarianten.

Exceed Version 6.1 ist dagegen eine Suite zur X-Server-Anbindung. Das Paket erlaubt die Anzeige einer unbeschränkten Anzahl von X-Displays auf dem PC. Auf diese Weise kann ein Anwender mehrere Kopien eines X-Servers mit jeweils bis zu 127 Verbindungen simultan auf einem Rechner betreiben.