Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.05.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30-Fassung

KfW begibt Umtauschanleihe auf Aktien der Deutschen Telekom

KfW begibt Umtauschanleihe auf Aktien der Deutschen Telekom

Die KfW begibt eine Umtauschanleihe auf Stammaktien der Deutschen Telekom AG. Die Umtauschanleihe habe ein Basisvolumen von 3,0 Mrd EUR, teilte die staatliche Förderbank am Dienstag mit. Die Anleihe kann durch Ausübung einer Mehrzuteilungsoption um weitere 0,3 Mrd EUR erhöht werden.

TUI Travel weiterhin zuversichtlich

TUI Travel plc zeigt sich nach Ablauf des ersten Halbjahres weiterhin zuversichtlich für das Gesamtjahr 2007/08 (30.September). Im ersten Halbjahr hat TUI Travel den bereinigten Umsatz um 8% auf 5,163 (4,733) Mrd GBP erhöht. Der bereinigte operative Verlust sei um 22% auf 250 Mio GBP reduziert worden.

EADS erwartet 2008/09 weniger A380-Auslieferungen als geplant

EADS hat ihre geplanten Auslieferungsziele für das laufende und das kommende Jahr zurückgenommen. Die Tochter Airbus erwarte im laufenden Jahr nur noch 12 statt ursprünglich 13 Auslieferungen. Für das Jahr 2009 seien jetzt nur noch 21 statt 25 Übergaben an Kunden geplant. EADS kann derzeit keine Aussagen zu finanziellen Auswirkungen der Verspätungen machen.

KfW prüft wie geplant Mitte Mai kleinere Auswahl von IKB-Bietern

Der Verkaufsprozess der wegen der Subprime-Krise ins Straucheln geratenen IKB Deutsche Industriebank AG geht in die entscheidende Runde. "Die Phase des Verkaufsprozesses mit den erhärteten Angeboten endet wie geplant Mitte Mai", sagte eine KfW-Sprecherin. "Dann prüfen wir eine kleinere Auswahl." Weitere Details nannte die Sprecherin nicht. Die KfW hält rund 43% an der IKB.

Gewinneinbruch bei Celesio im ersten Quartal

Eine Reihe belastender Faktoren haben wie erwartet bei der Celesio AG im ersten Quartal zu einem Gewinneinbruch geführt. So ging das operative Ergebnis EBIT in den Monaten Januar bis März auf 122 (175) Mio EUR zurück. Der Umsatz des Pharmagroßhändlers sank auf 5,4 (5,6) Mrd EUR, der Überschuss auf 57,6 (102,5) Mio EUR. Unter anderem der starke Euro habe das Ergebnis belastet.

SGL Group erhöht Preise für Graphitelektroden

Die SGL Group erhöht ab sofort die Preise für Graphitelektroden. Der Graphitspezialist begründete die Preisanhebung mit neuen Kostensteigerungen für die Basisrohstoffe, insbesondere für Nadelkoks, aber auch mit weiter steigenden Kosten für Energie und Logistik. Zuletzt hatte SGL die Preise im September 2007 angehoben

Versatel im 1.Quartal trotz Umsatzplus mit Gewinnrückgang

Die Versatel AG hat im ersten Quartal trotz eines Umsatzanstieges Rückgänge beim Nettogewinn und operativen Ergebnis verzeichnet. Das Umsatzplus von über 6% auf 185,2 (174,3) Mio EUR sei vor allem durch die Entwicklung im Wholesale-Segment getrieben worden. Das Konzernergebnis ging auf minus 29,9 (Vj minus 7,9) Mio EUR zurück. Das EBITDA lag bei 47,3 (Vj 54,1) Mio EUR.

Escada-Großaktionär Finartis hält an seiner Beteiligung fest

Der Escada-Großaktionär Finartis hat sein langfristiges Interesse an dem Modekonzern bekräftigt. Das Investmentunternehmen habe in der Vergangenheit nicht über einen Verkauf der Escada-Beteiligung verhandelt und tue dies auch derzeit nicht, erklärte Finartis-Chairman Rustam Aksenenko.

DIC Asset im ersten Quartal mit deutlich niedrigerem Überschuss

Die DIC Asset AG hat im ersten Quartal deutlich weniger verdient als im Vorjahr. In einem nach wie vor schwierigen Markt sei der Konzernüberschuss auf 3,3 (4,9) Mio EUR gesunken. Das operative Ergebnis (EBDA) stieg dagegen auf 10,2 (9,0)

Balda verkauft europäisches Infocom-Geschäft

Die Balda AG verkauft rückwirkend zum 1. Mai ihr europäisches Infocom-Geschäft an die zur Hanse Industriekapital-Beteiligungs-GmbH gehörende Heinze Solutions GmbH. Über den Kaufpreis und weitere Einzelheiten des Vertrags wurde nichts verlautbart. Gegenstand des Verkaufs sei der Betrieb der Balda Solutions Deutschland GmbH in Bad Oeynhausen.

Verteidigungskonzern Finmeccanica übernimmt DRS für 4 Mrd USD

Finmeccanica übernimmt den US-Verteidigungselektronikkonzern DRS Technologies für 4 Mrd USD. Mit der Transaktion wird DRS mit 81 USD je Aktie bewertet. Dieser Preis bedeutet einen Aufschlag von 32% auf den durchschnittlichen Kurs der Aktie der vergangenen 30 Tage. Das Gesamtvolumen beträgt - inklusive der von Finmeccanica mit übernommenen Schulden von 1,2 Mrd USD - damit 5,2 Mrd USD.

Fortis verdient im 1Q wegen Abschreibungen weniger als erwartet

Die belgisch-niederländische Fortis SA hat im ersten Quartal 2008 wegen Abschreibungen im Zusammenhang mit der Kreditmarktkrise weniger verdient als erwartet. Die Bank erzielte ein Nettoergebnis von 808 Mio EUR nach 1,17 Mrd EUR im Vorjahresquartal. Analysten hatten mit einem Ergebnis ungefähr auf Vorquartalsniveau gerechnet.

Credit Agricole erwägt Kapitalerhöhung von 5,9 Mrd EUR

Die französische Bank Credit Agricole erwägt eine Kapitalerhöhung von 5,9 Mrd EUR. Als Grund für die mögliche Maßnahme führte das Finanzinstitut die wachsenden Subprime-Verluste bei der Investment-Bank Calyon an. Wegen eines negativen Effektes von 1,21 Mrd EUR sei das Nettoergebnis im ersten Quartal auf 892 Mio EUR gefallen. In der Vorjahresperiode hatte die Bank ein Nettoergebnis von 1,18 Mrd EUR ausgewiesen.

Repsol fördert mehr und erhöht 1Q-Ergebnis um 37%

Die spanisch-argentinische Ölgesellschaft Repsol hat im ersten Quartal den Nettogewinn um 37% auf 1,21 Mrd von 888 Mio EUR gesteigert. Vor allem das starke Wachstum der Fördersparte und der Flüssiggasbereich haben zum Anstieg beigetragen.

DJG/mmr/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.