Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.2011

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

01.06.2011
Lanxess nennt Bericht über Taminco-Übernahme "reine Spekulation"

Lanxess nennt Bericht über Taminco-Übernahme "reine Spekulation"

Die Lanxess AG hat einen Bericht über eine mögliche Übernahme des belgischen Chemieunternehmens Taminco als "reine Marktspekulation" bezeichnet. Das sagte der Senior Vice President für Corporate Communications Christoph Sieder in Singapur. Die "Financial Times Deutschland" hatte zuvor berichtet, Lanxess verhandele mit dem Finanzinvestor CVC über dessen Beteiligung Taminco, im Gespräch sei ein Kaufpreis von 1 Mrd EUR. Ein Sprecher des Leverkusener Spezialchemiekonzerns wollte diesen spezifischen Fall nicht kommentieren. Auf die Frage, ob Lanxess sich in Gesprächen über Akquisitionen befinde, sagte er, der "Radarschirm" des Unternehmens "kreist ständig".

Lanxess baut für 200 Mio EUR Kautschuk-Werk in Singapur

Der Spezialchemiekonzern Lanxess wird in Singapur eine Produktionsanlage für den Hochleistungs-Kautschuk Neodymium Butadien (Nd-PBR) errichten. In den Bau des Werkes im Chemiepark Jurong Island will das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 200 Mio EUR investieren. Mit einer Jahreskapazität von 140.000 Tonnen werde die Anlage, die in der ersten Jahreshälfte 2015 in Betrieb genommen werden soll, die weltweit größte ihrer Art sein.

Fraport bekräfigt Prognose 2011

Die Fraport AG hat nach Ablauf der ersten fünf Monate ihren Ausblick für das laufende Jahr bekräftigt. Das am Heimatflughafen Frankfurt erwartete Passagierplus zwischen 4% und 7% und die gute Entwicklung der internationalen Beteiligungen sollen den Umsatz auf mehr als 2,3 (2,2) Mrd EUR und das EBITDA zwischen 10% und 15% steigen lassen, sagte Vorstandsvorsitzender Stefan Schulte auf der Hauptversammlung.

Evotec kauft zu und erhöht Umsatzprognose

Die Evotec AG stärkt ihr Geschäft in der frühen Wirkstoffforschung durch die Übernahme des US-Unternehmens Compound Focus für insgesamt mehr als 12 Mio EUR. Mit der Transaktion erhöhe Evotec ihre Umsatzprognose für das laufende Jahr auf 68 Mio bis 70 (zuvor: 64 Mio bis 66) Mio EUR, teilte das Biotech-Unternehmen mit.

MorphoSys will bis zu 100.000 eigene Aktien zurückkaufen

Das Biotechnologieunternehmen MorphoSys will eigene Aktien im Volumen von bis zu 1,7 Mio EUR zurückkaufen. Wie das TecDAX-Unternehmen mitteilte, sollen bis zu 100.000 Wertpapiere oder bis zu 0,5% des Aktienkapitals vom 1. Juni bis 30. Juni 2011 erworben werden. Die Aktien sollen für das Vergütungsprogramm des Managements verwendet werden.

Bosch und Samsung winken neue Aufträge für Elektroauto-Batterien

Dem Joint Venture für Elektroauto-Batterien von Bosch und Samsung winken offenbar neue Aufträge. Man befinde sich in Gesprächen mit mehreren großen Autoherstellern, unter anderem in den USA und China, sagte der Chef des koreanischen Bosch-Partners, Park Sang-jin. Angesichts der potenziell guten Nachfrage erwägt SB LiMotive laut Aussage des Managers Zellen- und Modulfabriken in den USA, Europa, China und Indien zu bauen. "Wir werden diese Pläne ab nächstem Jahr aggressiv verfolgen."

AXA verkauft Kanada-Geschäft für 1,9 Mrd EUR an Intact Financial

Die französische Versicherung AXA verkauft ihr Kanada-Geschäft für 2,6 Mrd CAD (rund 1,9 Mrd EUR) an die Intact Financial Corp und wird dafür einen hohen Sondergewinn einstreichen. Die Transaktion, die im dritten Quartal abgeschlossen werden soll, werde etwa 0,9 Mrd EUR zum Gewinn beitragen, teilte die Pariser Gesellschaft Dienstag mit.

Schneider Electric will spanischen Softwareanbieter Telvent kaufen

Der französische Elektronikkonzern Schneider Electric will den spanischen Softwareanbieter Telvent übernehmen und sich damit im Bereich intelligenter Stromnetze (Smart Grids) verstärken. Die Franzosen bieten den Telvent-Aktionären 40 USD je Aktie - 36% mehr als der durchschnittliche Aktienkurs der vergangenen drei Monate. Telvent wird bei dem Deal insgesamt mit 1,4 Mrd EUR bewertet.

FDA untersucht Risiko von Drospiron-haltigen Antibabypillen

Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat eine Sicherheitsüberprüfung Drospiron-haltiger Antibabypillen eingeleitet. Untersucht werden soll, ob diese Mittel ein höheres Risiko zur Bildung von Blutgerinnseln haben als Verhütungsmittel in anderer Zusammensetzung, teilte die Behörde mit. Drospiron ist zum Beispiel in den Antibabypillen YAZ und Yasmin enthalten, die von der Bayer AG vermarktet werden.

Yahoo und Alibaba legen Streit um Alipay-Verkauf bei - Kreise

Der US-Internetkonzern Yahoo und der chinesische Onlinehändler Alibaba haben ihren Streit über den Bezahldienst Alipay informierten Kreisen zufolge beigelegt. Die beiden Gesellschaften hätten sich in der vergangenen Woche geeinigt, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person. Allerdings stehe die Zustimmung vom Alibaba-Mehrheitsaktionär Softbank noch aus.

DJG/bam

Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.