Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.2011

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Volkswagen macht wichtigen Schritt in Richtung Lkw-Allianz

Volkswagen macht wichtigen Schritt in Richtung Lkw-Allianz

Volkswagen hat einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung der geplanten Lkw-Troika unter dem eigenen Konzerndach gemacht. Europas größter Autobauer hält nach eigenen Angaben zum Ende des Übernahmeangebots 55,90% der Stimmrechte des Münchener Nutzfahrzeug- und Motorenherstellers MAN. Dies dürfen die Niedersachsen als Erfolg verbuchen, denn das eigens ausgegebene Mindestziel von 35% bis 40% wurde damit locker übertroffen. Ohne eine Prämie zu zahlen, sicherten sich die Niedersachsen die Mehrheit an dem DAX-Konzern.

Fraport rechnet mit besserem Zweitquartal als im Vorjahr

Der Flughafenbetreiber Fraport ist mit der jüngsten Entwicklung seines Geschäfts zufrieden. "Das zweite Quartal dürfte plangemäß verlaufen sein und sollte damit besser als im Vorjahr ausfallen", sagte Vorstandsvorsitzender Stefan Schulte im Interview mit Dow Jones Newswires. Aus diesem Grund und mit Respekt vor unvorhersehbaren Zwischenfällen, wie politischen Unruhen und Naturkatastrophen, hält er an seinem Ausblick für das Gesamtjahr fest. "Wir haben keinen Anlass an unserer Prognose zu zweifeln und sie zu verändern - weder nach unten noch nach oben", betonte er.

Grenkeleasing steigert Neugeschäft im 1. Halbjahr um 25,6%

Der IT-Finanzierungsspezialist Grenkeleasing hat zusammen mit seinen Franchisepartnern im ersten Halbjahr 2011 ein Neugeschäftswachstum von 25,6% verzeichnet. Damit sei die Gruppe weiterhin auf Kurs, um das angestrebte Jahresziel von mehr als 20% Neugeschäftswachstum zu erreichen, teilte das im SDAX notierte Unternehmen mit.

Kontron positioniert sich in Schlüsseltechnologien

Die Kontron AG will ihre Position als führender Anbieter von Embedded Computer Systemen durch neue Entwicklungen im Bereich wichtiger Schlüsseltechnologien weiter ausbauen und auf diese Weise mehr Aufträge generieren. Zu diesem Zweck wurde mit der Federal Grid Company of the Unified Energy System (FGC UES) ein langfristig angelegtes Technologie-Abkommen unterzeichnet, wie der TecDAX-Konzern mitteilte.

Lanxess erhöht Preise für technische Kautschuke

Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat die Preise für technische Kautschuke wegen gestiegener Herstellkosten erhöht. Zum 1. Juli werden die Preise für die Synthesekautschuk-Sortimente Perbunan, Krynac, Baymod und Nanoprene um 150 EUR/Tonne erhöht, teilte der MDAX-Konzern mit.

Carrefour unterstützt Ausbau des Engagements in Brasilien

In Brasilien bahnt sich ein Streit um den größten Einzelhändler des Landes, die Companhia Brasileira de Distribuicao Grupo Pao de Acucar (CBD), an. Ursprünglich sollte die französische Casino Guichard Perrachon, die ihren Anteil jüngst auf mehr als 43% aufgestockt hat, die Mehrheit an CBD übernehmen. Nun fährt ihr Wettbewerber Carrefour in die Parade. Die guten Wachstumschancen in Brasilien, dem gemessen an den Ausgaben für Lebensmittel drittgrößten Markt der Welt, sind verlockend.

Chi-X-Aktionäre stellen Verkauf an BATS infrage - FT

Die Übernahme der alternativen Londoner Aktienhandelsplattform Chi-X Europe durch den US-Wettbewerber BATS Global Markets steht einem Zeitungsbericht zufolge in Frage. Mehrere Aktionäre von Chi-X Europa prüften einen Verkauf der Plattform an einen anderen Käufer, berichtet die "Financial Times" (FT) unter Berufung auf informierte Personen.

WSJ: Nestle will chinesischen Süßwarenhersteller kaufen - Kreise

Der Nahrungsmittelkonzern Nestle will Kreisen zufolge den chinesischen Süßwarenhersteller Hsu Fu Chi übernehmen und damit sein Geschäft in den Wachstumsmärkten ausbauen. Wie eine mit der Situation vertraute Person sagte, seien die Verhandlungen in einer schwieriger Situation. Bevor ein Deal zustande kommen könnte, müssten noch einige Hürden genommen werden. Hsu Fu Chi International kommt auf einen Börsenwert von 2,6 Mrd USD.

DJG/kla

Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.