Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

27.02.2008

Henkel will sich von Ecolab-Beteiligung trennen

Die Henkel KGaA will sich von ihrer Beteiligung an dem US-Unternehmen Ecolab ganz oder teilweise trennen. Der Konzern teilte mit, Umfang, Zeitpunkt sowie Art und Weise einer Veräußerung stünden derzeit noch nicht fest. An Ecolab ist Henkel mit 29,4% beteiligt.

Henkel bestätigt langfristige Umsatz- und Ergebnisprognose

Die Henkel KGaA hat ihre langfristige Umsatz- und Ergebnisprognose bestätigt. Auch in den kommenden Jahren erwartet der Konzern, ein über dem Marktdurchschnitt liegendes organisches Umsatzwachstum zu erzielen. Betriebliches Ergebnis (EBIT) und Ergebnis je Vorzugsaktie sollen stärker wachsen als der Umsatz.

Kagermann: SAP sieht künftig höhere Margen

Der Software-Hersteller SAP rechnet nach den Worten seines Vorstandsvorsitzenden Henning Kagermann künftig mit höheren Margen. Man werde noch höhere Margen als heute sehen, sagte Kagermann auf einem Symposium von Goldman Sachs mit Blick auf die Profitabilität von SAP.

Lanxess verhandelt nicht mit Singapurs GIC über Einstieg

Der Chemiekonzern Lanxess AG führt derzeit keine Verhandlungen mit der Staatsholding Government of Singapore Investment Corp (GIC)über einen Einstieg bei Lanxess. "Es gibt zwischen Lanxess und der GIC keine Verhandlungen", sagte Lanxess-Sprecher Rudolf Eickeler zu Dow Jones Newswires.

Versatel will 2009 erstmals schwarze Zahlen schreiben

Die Versatel AG will 2009 erstmals ein positives Konzernergebnis erzielen. Im vierten Quartal 2007 sei der Konzernverlust auf 7,1 Mio EUR reduziert worden, teilte die Telefongesellschaft mit. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Fehlbetrag von 17,4 Mio EUR angefallen.

UBS reicht Gegenklage gegen HSH Nordbank ein

Die UBS AG hat gegen die HSH Nordbank AG eine Gegenklage eingereicht. Die Bank fühle sich hinsichtlich des anstehenden Rechtsstreits "wohl" in ihrer Position, teilte ein Sprecher der UBS mit.

Telekom Austria verzeichnet im 4Q Rückgang des Nettogewinns

Die Telekom Austria AG (TA hat im vierten Quartal 2007 wie von Analysten erwartet aufgrund höherer Zinsaufwendungen und Aktionärsvergütungen netto deutlich weniger verdient. Wie das Unternehmen mitteilte, ging das Periodenergebnis um 35,2% auf 41,0 (63,3) Mio EUR zurück.

HBOS muss 2007 höhere Abschreibungen als angekündigt hinnehmen

Die britische Bank HBOS plc hat 2007 ihr Nettoergebnis um 3,8% auf 3,97 (3,82) Mrd GBP erhöht. Die Abschreibungen auf Investitionen hätten sich auf 227 Mio GBP belaufen und seien damit höher als zunächst angegeben ausgefallen, teilte HBOS mit. Noch im Dezember hatte das Unternehmen Abschreibungen in Höhe von lediglich 180 Mio GBP prognostiziert.

EU-Kommission verhängt Bußgeld über 899 Mio EUR gegen Microsoft

Die EU-Kommission hat ein Bußgeld von 899 Mio EUR gegen den US-Softwarehersteller Microsoft wegen seiner Preispolitik verhängt. Die Microsoft Corp habe unangemessen hohe Preise für die Bereitstellung von so genannten Schnittstellenspezifikationen für Arbeitsgruppen-Server verlangt, begründete die Kommission ihre Entscheidung.

DJG/pia/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.