Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Siemens einigt sich mit Betriebsrat auf SEN-Stellenabbau

Siemens einigt sich mit Betriebsrat auf SEN-Stellenabbau

Die Siemens AG hat sich mit den Arbeitnehmervertretern auf die Details der geplanten Restrukturierung bei der Tochter Siemens Enterprise Communications (SEN) in Deutschland geeinigt. Demnach hat der Betriebsrat den Maßnahmen zum Abbau von zunächst 1.200 Stellen zugestimmt.

Mordashov will TUI-Anteil derzeit nicht aufstocken - Presse

Der russische TUI-Großaktionär Alexej Mordashov will seinen Anteil an der TUI AG derzeit nicht weiter aufstocken. Es sei zu früh, um über eine Anteilserhöhung zu sprechen, sagte der Industrielle in einem Interview mit der russischen Tageszeitung "Vedomosti".

Premiere führt neues Verschlüsselungssystem ein

Die Premiere AG wird im zweiten Quartal 2008 ein neues Verschlüsselungsystem einführen. Neben einer neuen Version von Nagravision komme als Verschlüsselungstechnologie NDS Videoguard für die Ausstrahlung der Premiere-Abo-Programme über Satellit zum Einsatz, teilte der Münchener Bezahlsender mit.

EADS sucht weiter nach Käufern für drei deutsche Werke

Der europäische Luftfahrtkonzern European Aeronautic Defence and Space Co (EADS) sucht weiter nach Käufern für drei seiner deutschen Produktionsstätten. Die Suche werde allerdings durch die derzeitige internationale Finanzkrise erschwert, sagte CEO Louis Gallois vor der Anglo-American Press Association in Paris.

Roche übernimmt britische Piramed Limited für 160 Mio USD

Die Roche Holding AG übernimmt das britische Biotechnologie-Unternehmen Piramed Limited. Damit stärke Roche ihre Forschungs- und Entwicklungspipeline im Bereich der Krebserkrankungen, teilte der schweizerische Pharmakonzern mit. Dabei werde Roche 100% der Aktien von Piramed für 160 Mio USD erwerben. Hinzu kämen noch 15 Mio USD für das Erreichen des ersten Etappenziels für klinische Studien im Rahmen eines Onkologieprogramms von Piramed.

Tesco erfüllt 2007/08 Analystenerwartungen

Die Tesco plc hat ihren Gewinn ohne Steuern und Sonderposten (underlying) im vergangenen Geschäftsjahr um 11,8% gesteigert und damit die Erwartungen von Analysten erfüllt. Für das laufende Jahr zeigte sich der nach Umsatz drittgrößte Einzelhandelskonzern Europas bei der Bilanzvorlage angesichts eines guten Starts zuversichtlich.

Vattenfall erwägt Beteiligung an British Energy - Presse

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall AB erwägt einem Zeitungsbericht zufolge ein Übernahmeangebot in Höhe von rund 130 Mrd SEK für einen Anteil an dem britischen Atomstromproduzenten British Energy. Es sei außerdem wahrscheinlich, dass sich ein Investor an der Übernahme beteiligen werde, schreibt die schwedische Tageszeitung "Dagens Industrie" unter Berufung auf nicht näher genannte Kreise.

AstraZeneca legt Patentstreit mit Ranbaxy über Nexium bei

Der schwedisch-britische Pharmakonzern AstraZeneca plc hat seinen Patentstreit mit dem indischen Generikahersteller Ranbaxy Laboratories Ltd über das Magenmittel "Nexium" beigelegt. Wie AstraZeneca mitteilte, haben beide Unternehmen eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Die Patentklage gegen Ranbaxy sei fallengelassen worden.

Carrefour will operatives Ergebnis stärker als Umsatz steigern

Die Carrefour SA will in diesem Jahr beim operativen Ergebnis schneller wachsen als beim Umsatz. Damit bekräftigte der Chief Executive Officer (CEO) des französischen Einzelhandelskonzerns, Jose Luis Duran, die Prognose 2008. Das Unternehmen werde Akquisitionen tätigen, wenn es "angebracht" erscheine, sagte der Manager weiter.

Bear Stearns verbucht im 1. Quartal Gewinneinbruch

Die US-Investmentbank Bear Stearns Companies Inc hat im ersten Quartal 2008 einen Gewinneinbruch verbucht. Wie die Investmentbank weiter mitteilte, hat sie außerdem von der US-Börsenaufsicht SEC eine so genannte "Wells Notice" sowie eine Informationsanfrage von der Federal Trade Commission FTC erhalten. Nach Angaben des Instituts rutschte der Gewinn je Aktie im ersten Quartal 2008 (per 29. Februar) verglichen zum Vorjahresquartal auf 0,86 (3,82) USD. Das Nettoergebnis sank im Quartalsvergleich auf 115 (554) Mio USD.

DJG/pal/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.