Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

07.05.2008
Commerzbank halbiert im ersten Quartal wie erwartet Ergebnis

Commerzbank halbiert im ersten Quartal wie erwartet Ergebnis

Die Commerzbank AG hat ihr Ergebnis nach Steuern im ersten Quartal wegen der Subprime-Krise und Sonderbelastungen wie erwartet mehr als halbiert. Der Konzernüberschuss sei auf 280 (609) Mio EUR gesunken, teilte die zweitgrößte deutsche Bank mit. Analysten hatten mit einem Rückgang in dieser Größenordnung gerechnet.

Henkel im 1. Quartal von Rohstoffkosten und Wechselkursen belastet

Dem Henkel-Konzern haben im ersten Quartal ungünstige Wechselkurse, hohe Rohstoffkosten und eine verhaltene Entwicklung auf dem US-Markt zu schaffen gemacht. Man sei in dem schwierigen Umfeld aber gut in das neue Geschäftsjahr gestartet, sagte der neue Vorstandsvorsitzende Kasper Rorsted. Das organische Umsatzwachstum, eine stark beachtete Kennzahl bei dem Waschmittel- und Klebstoffkonzern, erreichte 3,3%. Das EBIT lag mit 320 Mio EUR ebenfalls leicht unter dem Vorjahreswert von 323 Mio EUR.

TUI steigert Umsatz im 1. Quartal

Die TUI AG hat im ersten Quartal 2008 den Umsatz der Sparten im Konzern um rund 24% auf rund 5,1 (4,1) Mrd EUR gesteigert. Das bereinigte Sparten-EBITA betrage jahreszeitlich bedingt minus 196 (minus 248) Mio EUR, teilte der Konzern vorab mit.

BMW-Verkäufe ziehen im April kräftig an

Die BMW AG hat nach einem guten Jahresstart auch im April mehr Fahrzeuge verkauft. Mit 133.205 (Vorjahr: 118.456) BMW, Mini und Rolls-Royce verkaufte der Münchener Automobilbauer 12,5% mehr Wagen als im Vorjahresmonat, wie BMW mitteilte.

Puma verdient wegen höherer Kosten 1Q weniger als erwartet

Die Puma AG Rudolf Dassler Sport hat in den ersten drei Monaten 2008 wegen höherer Marketingaufwendungen weniger verdient als erwartet. Der Sportlifestylekonzern berichtete ein operatives Ergebnis von 125,8 Mio EUR nach 134,8 Mio EUR im Vorjahr. Der Konzerngewinn nach Anteilen Dritter erreichte in dem Auftaktquartal 90,1 (96,6) Mio EUR.

United Internet steigert im 1Q Gewinn stärker als Umsatz

Die United Internet AG hat im ersten Quartal 2008 ihren Gewinn deutlich überproportional zum Umsatz gesteigert. Bei einem Umsatzplus von 19,3% auf 336,9 (402,0) Mio EUR sei das EBITDA um 31,2% auf 83,2 (63,4) Mio EUR und das Nettoergebnis um 46% auf 45,1 (30,9) Mio EUR gestiegen, teilte das im TecDAX notierte Unternehmen mit. Je Aktie habe das Ergebnis damit um 46,2% auf 0,19 (1,13) EUR zugelegt, so Konzern weiter.

Patrizia Immobilien verzeichnet im 1Q Verlust

Die Patrizia Immobilien AG hat im ersten Quartal 2008 trotz eines Umsatzanstieges einen Verlust verzeichnet. Die Einnahmen seien auf 46,6 (23,5) Mio EUR gestiegen, während der Periodenverlust bei 18,1 Mio EUR gelegen habe, teilte der im SDAX notierte Immobilienkonzern mit. Dabei sei das Ergebnis durch außerordentliche Sondereffekte von 16,4 Mio EUR belastet worden.

MLP steigert im 1Q operatives Ergebnis um 18% auf 23,2 Mio EUR

Der Finanzdienstleister MLP AG hat die Erlöse und das operative Ergebnisse im ersten Quartal wie erwartet gesteigert und prognostiziert für das laufende Jahr einen Anstieg der Gesamterlöse über den Wert von 2007. Von Januar bis März stieg das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) bei einer Marge von 14,7% (13,6%) um 18% auf 23,2 (19,8) Mio EUR, teilte das Unternehmen mit. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten mit 21,9 Mio EUR gerechnet.

Balda: Verzögertes Umsatzwachstum und Verlust unter Plan

Die Balda AG hat im ersten Quartal 2008 ihren Umsatz leicht gesteigert, lag beim EBIT aber unter den eigenen Planungen. Das Ergebnis sei dabei im Berichtszeitraum von Sondereffekten belasten worden, teilte der im SDAX notierte Konzern mit. Das EBIT lag bei minus 5,2 (plus 0,8) Mio EUR. Dieser Verlust sei damit unter Plan ausgefallen.

Leoni steigert in 1Q Umsatz bei stagnierendem Gewinn

Der Umsatz der Leoni AG hat im ersten Quartal 2008 erwartungsgemäß einen Sprung gemacht, das Ergebnis blieb dagegen zurück. Von Januar bis März sei der Umsatz um mehr als 31% auf 770,6 (586,5) Mio EUR gestiegen, teilte der Automobilzulieferer mit. Dabei sei das Ergebnis von Zinsen und Steuern (EBIT) auf 34,1 (35,3) Mio EUR wie erwartet gefallen. Der Konzernüberschuss sei auf 20,0 (20,7) Mio EUR gesunken.

Dyckerhoff erzielt Gewinnsprung im ersten Quartal

Der Baustoffkonzern Dyckerhoff AG ist mit einem Gewinnsprung ins Jahr 2008 gestartet. Wie der SDAX-Konzern mitteilte, verfünffachte sich der Überschuss im ersten Quartal auf 40 (Vorjahr: 8) Mio EUR. Das EBITDA konnte das Unternehmen zugleich auf 91 (43) Mio EUR mehr als verdoppeln, das EBIT sprang auf 64 (17) Mio EUR.

elexis steigert im 1Q Umsatz stärker als Gewinn

Die elexis AG hat im ersten Quartal den Umatz überproportional zum Gewinn gesteigert. Während der Umsatz nach Unternehmensangaben vom Mittwoch um 10% auf 41,9 Mio EUR zulegte, stieg das EBIT um 3% auf 6,4 Mio EUR und der Periodenüberschuss um 8% auf 4 (3,7) Mio EUR.

Airbus und Latecoere beenden Verhandlungen über Werksverkauf

Der Flugzeugbauer Airbus und Latecoere haben die Verhandlungen über die Veräußerung der Airbus-Werke in Meaulte und Saint Nazaire Ville beendet. Vor allem aufgrund des derzeit schwierigen Finanzumfelds konnte im erforderlichen Zeitrahmen keine tragfähige Lösung gefunden werden, teilte Airbus mit.

DJG/phf/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.