Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

TUI-Ergebnis durch Fusion mit First Choice belastet

TUI-Ergebnis durch Fusion mit First Choice belastet

Die TUI AG sieht ihr Nettoergebnis der ersten Quartals 2008 durch die Fusion ihres touristischen Bereiches mit dem britischen Reiseanbieter First Choice belastet. Das auf minus 278 (minus 105) Mio EUR gesunkene Konzernergebnis beinhalte Fusionsbelastungen von 69 Mio EUR, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Klöckner & Co steigert Ergebnis im 1Q um 18,3% auf 109 Mio EUR

Der Stahl- und Werkstoffhändler Klöckner & Co AG (KlöCo) hat im ersten Quartal von der anhaltend guten Nachfrage profitiert und Umsatz und Ergebnis gesteigert. Das operative Ergebnis (EBITDA) wurde um 18,3% auf 109 Mio EUR und der Konzernüberschuss um 12,4% auf 52 Mio EUR verbessert. Der Umsatz kletterte von Januar bis März um 7,1% auf 1,660 Mrd EUR.

HHLA übertrifft im 1. Quartal Markterwartungen

Die HHLA Hamburger Hafen und Logistik AG hat im ersten Quartal 2008 das operative Ergebnis überproportional zum Umsatz gesteigert und die Markterwartungen übertroffen. Der Umsatz ist um 15,5% auf 320,8 Mio EUR geklettert, das EBIT hat um 29,8% auf 92,6 Mio EUR. Das Nettoergebnis im Berichtszeitraum lag bei 59,6 Mio EUR. Analysten hatten mit einem Umsatz von 309,5 Mio EUR und einem EBIT von 75,8 Mio EUR gerechnet. Zudem prognostizierten die Experten einen Nettogewinn von 36,6 Mio EUR.

Arcandor reduziert im 2. Quartal operativen Verlust

Die Arcandor AG hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2007/08 den Verlust beim bereinigten EBITDA der operativen Bereiche um 70% auf minus 53 Mio EUR eingegrenzt. Ein Verlust in diesem Zeitraum ist laut Unternehmen saisonal üblich. Für das laufende Geschäftsjahr strebt Arcandor ein bereinigtes EBITDA von mehr als 800 Mio EUR sowie eine deutliche Ergebnisverbesserung zum Vorjahr an.

Premiere verfehlt Analystenerwartungen bei Umsatz und Ertrag

Die Premiere AG hat im ersten Quartal 2008 die Analystenerwartungen bei Umsatz und Ergebnis verfehlt. Bei einem Umsatzplus von 12% auf 251,5 Mio EUR sei ein Nachsteuerverlust von 28,1 Mio EUR nach einem Gewinn von 4,5 Mio EUR im Vorjahr angefallen. Das EBITDA belief sich auf 2,8 Mio EUR (Vj 37,8 Mio EUR). Analysten hatten bei einem Umsatz von 255,7 Mio EUR mit einem EBITDA von 4,3 Mio EUR und einem Nachsteuerergebnis von minus 26,7 Mio EUR gerechnet.

QSC steigert Umsatz und EBITDA im 1. Quartal zweistellig

Die QSC AG hat im ersten Quartal ein hohes Kundenwachstum sowie jeweils zweistellige prozentuale Steigerungsraten bei Umsatz und EBITDA erzielt. Wie das TecDAX-Unternehmen mitteilte, stieg der Umsatz im ersten Quartal 2008 um 27% auf 97,5 (76,8) Mio EUR. Neben dem Umsatzanstieg trug auch die Integration von Broadnet zur Steigerung des EBITDA um 28% auf 11,4 (8,9) Mio EUR bei. Damit erwirtschaftete QSC eine EBITDA-Marge von 12%.

Bechtle verfehlt mit Nettoergebnis 1Q Analystenerwartung

Die Bechtle AG hat im ersten Quartal ein Ergebnis nach Steuern von 8,7 (Vorjahr 9,0) Mio EUR erzielt und damit die Erwartung der Analysten von 9,2 Mio EUR verfehlt. Das Ergebnis vor Steuern stieg von 0,4 Mio EUR bereinigt um Sondereffekte des Vorjahres um 12,8% auf 12,0 (10,7) Mio EUR. Unbereinigt lag der Vorsteuergewinn 2007 bei 13,2 Mio EUR. Umgesetzt wurden 336,9 Mio EUR rund 8% mehr als im Vorjahr.

centrotherm steigert im 1. Quartal Umsatz und operativen Gewinn

Die centrotherm photovoltaics AG hat im ersten Quartal 2008 Umsatz und operativen Gewinn gesteigert. Der Umsatz legte in den ersten drei Monaten 2008 auf 67,7 Mio EUR zu, während das EBIT auf 8,5 Mio EUR stieg. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte centrotherm einen Umsatz von 15,5 Mio EUR und ein EBIT von minus 35.000 EUR.

Colonia Real Estate rutscht im 1Q deutlich in die Verlustzone

Wertverluste bei Zinssicherungsswaps haben die Erstquartalszahlen des Immobilienunternehmens Colonia Real Estate mit 8,5 Mio EUR belastet. Der Konzernverlust betrug 10,1 Mio EUR, nachdem das Unternehmen im Vorjahresquartal noch 5,2 Mio EUR als Konzernüberschuss erzielt hatte.

Koenig & Bauer rutscht im 1. Quartal in die Verlustzone

Die Koenig & Bauer AG ist im ersten Quartal 2008 in die Verlustzone gerutscht. Das Vorsteuerergebnis ist auf minus 6,4 Mio EUR und das Betriebsergebnis auf minus 5,0 Mio EUR gesunken. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der Druckmaschinenhersteller einen Vorsteuergewinn von 13 Mio EUR verbucht. Das Betriebsergebnis hatte im ersten Quartal 2007 bei 13,5 Mio EUR gelegen.

Wacker Construction steigert EBIT 1Q auf 19,1 (18,1) Mio EUR

Die Wacker Construction Equipment AG hat im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis fusionsbedingt gesteigert. Der Umsatz nahm nach Angaben der in München ansässigen Gesellschaft vom Donnerstag um 42,3% auf 228,2 (160,4) Mio EUR zu. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 20% auf 29,4 (24,5) Mio EUR. Das EBIT belief sich auf 19,1 (18,1) Mio EUR.

DJG/mmr/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.