Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

BMW-Absatz sinkt im Juni um 2,8%

BMW-Absatz sinkt im Juni um 2,8%

Die BMW AG hat nach einem guten Jahresstart im Juni weniger Fahrzeuge verkauft. Mit 146.138 BMW, Mini und Rolls-Royce setzte der Münchener Automobilbauer im Juni 2,8% weniger Wagen als im Vorjahresmonat ab, wie der DAX-Konzern am Montag mitteilte. Im ersten Halbjahr insgesamt brachte BMW 764.874 Wagen an die Kundschaft, ein Zuwachs von 4,7%.

Fitch senkt Ausblick für Deutsche Post auf "negativ"

Fitch hat die Bonitätsbewertung der Deutschen Post AG bestätigt, den Ausblick allerdings auf "negativ" von "stabil" gesenkt. Die Einstufung für das Emittentenausfallrating und die vorrangigen unbesicherten Schulden bleibe aber bei "A", das Kurzfristrating bei "F1", wie die Ratingagentur mitteilte.

Pilotenstreik führt bei Lufthansa zu Flugausfällen

Der Pilotenstreik bei den Lufthansa-Töchtern CityLine und Eurowings hat am Montagmorgen zu Flugannullierungen geführt. Mehr als 150 Flüge seien ausgefallen, sagte ein Sprecher der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC). Die Arbeitnehmervertretung hat zu einem Streik zwischen 0.00 und 24 Uhr aufgerufen

Daimler-JV entscheidet sich für Chennai in Südindien als Standort

Die Daimler AG wird zukünftig im südindischen Chennai Lastkraftwagen produzieren. Das Ende April mit der indischen Hero Group gegründete Joint Venture Daimler Hero Motor Corporation Ltd habe die Standortsuche damit abgeschlossen, wie das Stuttgarter Unternehmen mitteilte. Ab 2010 sollen auf dem jetzt erworbenen Grundstück bis zu 70.000 Lkw für den indischen Markt hergestellt werden.

Merck KGaA denkt weiterhin über Zukäufe nach - HB

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA denkt "sowohl im Pharmabereich als auch in der Chemie intensiv über Akquisitionen" nach. "Aber wir laufen nicht mit hechelnder Zunge herum, nur um eine Schlagzeile zu produzieren", sagte Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsführung der Merck KGaA, in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (HB).

Thyssen-Tochter Uhde erhält Auftrag für Harnstoffanlage

Die Uhde GmbH, eine Tochtergesellschaft der ThyssenKrupp AG zum Bau von Chemie- und Industrieanlagen, hat einen Auftrag zum Bau einer Harnstoffanlage in den Niederlanden erhalten. Auftraggeber ist der norwegische Chemiekonzern Yara International ASA, der insgesamt 400 Mio EUR investiert, wie Uhde mitteilte. Die Harnstoffanlage soll 2011 in Betrieb gehen.

Arques-Tochter Actebis will rasche Trennung von Mutter- HB

Der IT-Großhändler Actebis hat eine rasche Trennung von seiner Muttergesellschaft Arques Industries AG gefordert. "Wir sind an einer schnellen Entscheidung interessiert", sagte Klaus Hellmich, Geschäftsführer der Actebis-Gruppe, dem "Handelsblatt" (HB). Actebis plane, an die Börse zu gehen und sei hierfür weitgehend vorbereitet, sagte Hellmich dem "Handelsblatt" weiter.

Regulierer erhöht ab 2009 Renditen für Strom-/Gasnetzbetreiber

Die Bundesnetzagentur hat überraschend die Renditen für die deutschen Strom- und Gasnetzbetreiber erhöht und damit ihre bisherigen Planungen noch einmal revidiert. Wie die Bonner Behörde mitteilte, werden die Eigenkapitalzinssätze für Neuinvestitionen ab 2009 auf einheitlich 9,29% angehoben. Altanlagen werden ab dem kommenden Jahr mit 7,56% vor Steuern verzinst.

DJG/mmr/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.