Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Continental lehnt Übernahmeangebot von Schaeffler ab

Continental lehnt Übernahmeangebot von Schaeffler ab

Die Continental AG hat das Übernahmeangebot der Schaeffler Gruppe abgelehnt. Das Angebot sei in hohem Maße opportunistisch, es spiegele den wahren Wert der Continental nicht annähernd wider, es schaffe kein Vertrauen, und es entbehre einer überzeugenden industriellen Logik, teilte der DAX-Konzern mit.

Allianz hofft auf Lösung für Dresdner bis Ende des Jahres - FAZ

Die Allianz SE hofft laut einem Zeitungsartikel, bis Ende des Jahres eine Lösung für die Dresdner Bank zu finden. "Wenn es gut läuft, gibt es bis Jahresende eine Lösung", schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) unter Berufung auf informierte Kreise. Eine Sprecherin der Allianz wollte den Bericht nicht kommentieren.

Merck KGaA: "Erbitux" in Japan gegen Darmkrebs zugelassen

Das Krebsmedikament "Erbitux" der Merck KGaA ist in Japan gegen Darmkrebs zugelassen worden. Der Konzern teilte mit, die Zulassung umfasse den Einsatz von "Erbitux" in Kombination mit "Irinotecan" für die Zweitlinientherapie des metastasierten Kolorektalkarzinoms (mCRC) sowie Folgetherapielinien. Damit ist das Medikament jetzt in den wichtigsten Pharmamärkten weltweit gegen Darmkrebs verfügbar.

EU-Kommission genehmigt Übernahme von Kirchhoff durch Strabag

Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme des deutschen Unternehmens Kirchhoff durch die österreichische Strabag-Gruppe genehmigt. Wie die EU-Behörde mitteilte, verfügen beide Unternehmen über niedrige Marktanteile im Baugewerbe und über eine begrenzte Position auf den örtlichen Baustoffmärkten. Deshalb behindere die Übernahme den Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum oder in einem wesentlichen Teil desselben nicht erheblich.

Qimonda und Rambus ändern Patentlizenzvereinbarung

Der US-Chipentwickler Rambus und der Speicherchip-Hersteller Qimonda haben ihre Anfang 2007 unterzeichnete Patentlizenzvereinbarung bei Speicherprodukten geändert. Wie Rambus mitteilte, verlängert sich die Mindestdauer der Übereinkunft. Gleichzeitig wurde die Vereinbarung nun auch für den Fall präzisiert, dass die Infineon Technologies AG ihren Mehrheitsanteil an der Qimonda AG veräußert. Dann müsse sich Rambus nicht mehr an den Vertrag mit dem neuen Qimonda-Eigentümer, der möglicherweise ein Wettbewerber des US-Unternehmens ist, halten.

UBS reagiert auf Betrugsvorwurf in den USA

Die schweizerische Großbank UBS reagiert auf die in den USA gegen sie vorgebrachten Betrugsvorwürfe. Das Institut kündigte an, in dem Land sämtliche ARS-Anleihen (Auction Rate Securities), die von steuerbefreiten geschlossenen Fonds ausgestellt wurden, zurückzukaufen. Per 15. Juli 2008 hielten Kunden laut UBS derartige Papiere im Wert von etwa 3,5 Mrd USD. Das Vorhaben werde die UBS geschätzt 70 Mio USD kosten, schreibt das "Wall Street Journal".

Sprint Nextel/SK Telecom erwägen strategische Partnerschaft - WSJ

Der US-Mobilfunkbetreiber Sprint-Nextel spricht offenbar mit der südkoreanischen SK Telecom über eine strategische Partnerschaft zur Entwicklung von Mobiltelefonen. Dies berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf informierte Personen.

IBM investiert 1 Mrd USD in Chip-Fabrik - WSJ

Der US-Computerhersteller IBM Corp bleibt im Geschäft mit Halbleiter-Computerchips tätig und investiert 1 Mrd USD in sein Halbleiterwerk in East Fishkill im US-Bundesstaat New York. Der Gouverneur von New York, David A. Paterson, teilte laut "Wall Street Journal" die Investition der International Business Machines Corp in das Halbleiterwerk mit. Die Laufzeit der Investition beträgt drei Jahre.

DJG/phf/bam

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.