Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Volkswagen-Vorstandsvorsitzender bekräftigt Ziele für 2008

Volkswagen-Vorstandsvorsitzender bekräftigt Ziele für 2008

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Martin Winterkorn, hat die Prognose des DAX-Konzerns für das laufende Jahr bekräftigt. Er gehe davon aus, dass VW mit dem schwierigen Marktumfeld besser zurechtkommen wird als andere Automobilhersteller, sagte Winterkorn vor Journalisten.

VW-CEO unterstützt Zusammenschluss von Conti und Schaeffler

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Martin Winterkorn, hat sich grundsätzlich für ein Zusammengehen des Automobilzulieferers Continental mit dem fränkischen Familienunternehmen Schaeffler ausgesprochen. Er würde einen Zusammenschluss der beiden Unternehmen positiv sehen, sagte Winterkorn vor Journalisten.

E.ON will in italienischen Energiemarkt investieren - Presse

Die E.ON AG will in den italienischen Energiemarkt investieren. Dabei seien vor allem Investitionen in den Gas- und Atomsektor geplant, sagte Klaus Schafer, CEO von E.ON Italia in einem Interview mit "Corriere della Sera". Italien sei aufgrund der strategischen Position ein "Schlüsselmarkt" für E.ON. Im Gassektor könnte der italienische Markt für E.ON nach Aussage von Schafer eine Plattform für ganz Europa sein.

Daimler setzt weiterhin auf Kooperationen

Die Mercedes-Benz Cars der Daimler AG ist weiterhin auf der Suche nach Kooperationspartnern. Dabei soll es um die Zusammenarbeit bei einzelnen Komponenten gehen, wie Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber in einem Interview mit Dow Jones Newswires sagte. Ziel seien gemeinsame Standards, die allen Beteiligten Vorteile ermöglichen sollen. Daimler spreche zurzeit mit mehreren Herstellern, einen Zeitdruck für einen Vertragsabschluss gibt es laut Weber aber nicht.

Heidelberger Druck stellt Aktionäre auf schwierige Zukunft ein

Der Vorstandsvorsitzende der Heidelberger Druckmaschinen AG erwartet kurzfristig keine Besserung des zuletzt schwierigen Geschäfts. Dabei verwies CEO Bernhard Schreier auf der Hauptversammlung des MDAX-Konzerns laut Redetext auf die "sehr schlechte" Branchenstimmung auf dem für das Unternehmen mit Abstand größten Einzelmarkt Deutschland. Auch mittelfristig rechnet Schreier mit anhaltend schwierigen Rahmenbedingungen für den Druckmaschinenhersteller.

Helaba-Vorstandsvorsitzender gegen Fusion von Landesbanken - BöZ

Der Vorstandsvorsitzende der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Günther Merl, hat sich gegen eine Konzentration der deutschen Landesbanken auf drei bis vier Institute ausgesprochen. Jedoch rechne er in den kommenden fünf Jahren mit der Konsolidierung auf drei bis vier Landesbanken, sagte er laut "Börsen-Zeitung" in einem Vortrag. In Ballungsräumen sei die vertikale Fusion mit den Sparkassen hingegen der richtige Weg. Die in großen Städten anzustrebende vertikale Fusion würde nicht für die Fläche gelten.

Bosch legt vorübergehend Dieselpumpen-Produktion still

Die Robert Bosch GmbH hat aufgrund der unsicheren Konjunkturaussichten Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und bei der Produktion der Diesel-Pumpe Common Rail Schließtage eingerichtet. "Es ist eine Vorsichtsmaßnahme um keine Bestände aufzubauen", sagte ein Bosch-Sprecher auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Man wolle abwarten, wie sich die Nachfrage nach der Sommerpause entwickelt.

ThyssenKrupp Elevator baut Metro in drei chinesischen Städten aus

Die ThyssenKrupp Elevator AG hat Aufträge für den Ausbau der Metro in den chinesischen Städten Shenzhen, Wuhan und Xiamen erhalten. Das Unternehmen teilte mit, insgesamt werde man 669 Aufzüge und Fahrtreppen liefern. Davon sind 337 Fahrtreppen und 115 Aufzüge für die Erweiterung des Metro-Netzes der 12-Millionen-Einwohner-Stadt Shenzhen vorgesehen; diese Arbeiten sollen 2010 abgeschlossen sein.

Douglas an Teilen von Weltbild interessiert - FTD

Die zur Douglas Holding AG gehörende Buchhandelskette Thalia will für Teile des zum Verkauf stehenden Weltbild-Verlags bieten. "Als Ganzes interessiert uns Weltbild nicht - einzelne Teile dagegen sehr", sagte Thalia-Chef Henning Kreke laut "Financial Times Deutschland".

ACS kontaktiert E.ON und RWE wegen Fenosa-Anteil - Cinco Dias

Das spanische Bauunternehmen Actividades de Construccion y Servicios SA (ACS) soll bei mindestens vier europäischen Energiekonzernen für seine Fenosa-Beteiligung geworben haben. Die Zeitung "Cinco Dias" nennt in ihrer Internetausgabe die beiden deutschen Unternehmen E.ON und RWE sowie die Electricite de France (EdF) und den spanischen Wettbewerber Gas Natural SDG. Das Blatt beruft sich auf Unternehmenskreise.

DJG/phf/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.